| 00.00 Uhr

Rheinberg
Seit 70 Jahren in der Kolpingsfamilie

Rheinberg. Der 90-jährige Paul Feltes wurde am Kolopings-Gedenktag geehrt. Weckmann-Essen für die Mitglieder.

Die Kolpingsfamilie Rheinberg hatte anlässlich des Kolpinggedenktags zu einem Weckmann-Essen ins St.-Peter-Pfarrheim eingeladen. In diesem Jahr wurden die rund 40 anwesenden Mitglieder beim Singen der Weihnachtslieder von Rolf Kuhlmann am Klavier unterstützt. Karin Ricking, als Sprecherin des Vorstands, gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr und einen Ausblick auf Veranstaltungen, die für das kommende Jahr geplant sind. Ein besonderer Hinweis galt der Aktion "Mein Schuh tut gut", einer bundesweiten Sammelaktion von gebrauchten Schuhen, an der sich auch die Kolpingsfamilie Rheinberg beteiligt (www.meinschuhtutgut.de). Dazu wird es im Januar drei Sammeltermine geben - eine gesonderte Ankündigung mit weiteren Informationen erfolgt noch. Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung von Paul Feltes. Der 90-jährige Rheinberger wurde für seine 70-jährige Mitgliedschaft in der Kolpingsfamilie geehrt.

Bei Tee, Glühwein und Bier klang die Veranstaltung gemütlich aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Seit 70 Jahren in der Kolpingsfamilie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.