| 00.00 Uhr

Alpen
Sekundarschüler überzeugen mit Englisch-Kenntnissen

Alpen. Nach dem Erfolg des letzten Jahres, als Shalyn Muertz zu den allerbesten Teilnehmern Deutschlands, hatten sich diesmal 100 Schüler der Sekundarschule für den europaweiten Big-Challenge- Wettbewerb angemeldet und maßen sich mit 563 580 Schüler aus Frankreich, Österreich, Spanien, Schweden und Deutschland. Alleine 247 314 kamen aus Deutschland. Die Konkurrenz war also groß.

Die Schüler der Sekundarschule Alpen bewiesen, dass man mit soliden Englisch-Kenntnissen und computergestützter Vorbereitung den Anforderungen des Big Challenge problemlos gerecht werden kann. 25 Schüler schafften es auf Anhieb, über dem deutschlandweiten Punktedurchschnitt zu liegen.

Im Jahrgang 5 schoss Maximillian Weisse aus der 5 c den Vogel ab, mit 301 Punkten landete er auf Platz 36 Platz in NRW. Es folgten Serena Milinski und Justin Gietmann. Im Jahrgang 6 siegte Jana Busch aus der 6a vor Johanna Ricken und Valentino Edelhoff. Shalyn Muertz schaffte einen respektablen vierten Platz. Gunnar Potschka aus der 7 c war nicht zu schlagen, so sehr sich auch Klassenkamerad Björn Glaubitz bemühte. Letzterem blieb nach hartem Kampf der zweite Platz. Malte Tast aus der 7 a wurde Dritter.

Der Sekundarschule ist es wichtig, dass die Schüler für Europa fit gemacht werden, und da gehört das Erlernen der englischen Sprache zwingend dazu. Auch Niederländisch und Französisch gehören längst zum Schulalltag. Nach den Ferien kommt Spanisch hinzu.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Sekundarschüler überzeugen mit Englisch-Kenntnissen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.