| 00.00 Uhr

Rheinberg
Senioren- und Pflegemesse am Samstag in der Stadthalle

Rheinberg: Senioren- und Pflegemesse am Samstag in der Stadthalle
Monika Echstenkemper, Gisela Ingenpaß und Klaus Oesterwind (v.l.) nehmen an der Messe teil. FOTO: Stadt
Rheinberg. Apotheke, Physiotherapeut, Pflegedienst, Sanitätshaus, Vereine oder Selbsthilfegruppen - das Angebot ist vielfältig.

In einer alternden Gesellschaft ist den meisten Menschen eines ganz wichtig: Möglichst ein selbstbestimmtes Leben in der vertrauten Umgebung - also in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus - zu führen. Doch wer kann dabei behilflich sein? Welche Unterstützung gibt es? Wo findet man entsprechende Beratung? Und welche Freizeitangebote existieren für ältere Bürger?

Antworten auf diese und viele andere Fragen bietet am Samstag, 1. Oktober, von 11 bis 17 Uhr die 1. Rheinberger Senioren- und Pflegemesse in der Stadthalle. Hier werden einen Tag lang Kompetenzen rund ums Thema gebündelt: Dienstleister, Einrichtungen, Vereine, Verbände und Einrichtungen können sich und ihr Angebot präsentieren, Interessenten erhalten Informationen zu unterschiedlichen Themen quasi aus einer Hand.

"Die Idee zur dieser Messe hatte ich bereits vor einem Jahr", sagt Rosemarie Kaltenbach, als Leiterin des Dezernat I bei der Stadt nun auch für den Bereich Jugend und Soziales zuständig. Damals habe sie anlässlich des Tages der Pflege eine Altenpflegerin bei Hausbesuchen begleitet; die Frage nach dem Altwerden im häuslichen Umfeld sei ihr dabei immer wieder begegnet. "Mit der Messe greifen wir dieses wichtige Thema auf und machen darauf aufmerksam", so Rosemarie Kaltenbach. Anbieter und Interessenten erhalten ein Forum, um ins Gespräch zu kommen. Davon profitieren beide Seiten, findet Rosemarie Kaltenbach.

Die Resonanz ist durchweg positiv. "Es haben sich viele Anbieter gemeldet, darunter sind ganz unterschiedliche Branchen", freut sich Beate Cornelißen, bei der Stadt für die Messe zuständig. Ob Apotheke oder Physiotherapie, ambulanter oder stationärer Pflegedienst, Sanitätshaus oder Reisedienst, örtliche Vereine, Selbsthilfegruppen - das Angebot ist vielfältig. Besucher haben freien Eintritt zur Messe. Rosemarie Kaltenbach möchte die Senioren- und Pflegemesse gerne in Rheinberg etablieren. "Wenn die Nachfrage entsprechend ist, könnte die Veranstaltung einmal im Jahr stattfinden", sagt die Dezernentin und hofft auf viele Besucher am Samstag.

(up)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Senioren- und Pflegemesse am Samstag in der Stadthalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.