| 00.00 Uhr

Alpen
Seniorentag mit Tanz und Zauberei

Alpen: Seniorentag mit Tanz und Zauberei
Willy Gietmann, Zauberer und Bauchredner, bittet Günter Helbig mitzuhelfen, die Banane auszuziehen FOTO: Armin Fischer
Alpen. Die Frauen-Union Alpen hatte wieder Senioren aus der Gemeinde zu Kaffee, Kuchen, Programm und Politik eingeladen. 100 Frauen und Männer ab 75 Jahren erlebten schöne Stunden im Saal der Bönninghardter Gaststätte Thiesen. Von Merle Kohl

Vor genau 42 Jahren lud die Frauen-Union Alpen zum ersten Mal Senioren aus der Gemeinde zu einem bunten Nachmittag ein. Nicht nur Politik sollte ein Thema sein, sondern auch andere unterhaltsame Vorstellungen oder Neuigkeiten aus Alpen und Umgebung. Auch jetzt waren wieder um die 100 Senioren ab 75 Jahren der Einladung gefolgt. In der Bönninghardter Gaststätte Thiesen saßen sie an langen, mit Blumen verzierten Tischen gesellig beisammen. Organisiert und geplant wie immer von den CDU-Frauen unter der Teamleitung von Angelika Sura.

"Wir freuen uns wieder über Gäste aus dem Marienstift Alpen und dem Haus Sebastian in Veen", erzählte Sura. Nach Kaffee und Kuchen brachte der Bauchredner und Zauberer Willy Gietmann aus Veen das Publikum kräftig zum Lachen und Staunen. Begeistert und schunkelnd sangen alle gemeinsam bekannte Lieder von damals. Später holte er dann Sascha van Beek (Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes), Rüdiger Kootz (Ortsvorsteher Bönninghardt) und Tanja Oltmanns (Begleiterin aus dem Haus Sebastian) auf die Bühne, um sie, zum Vergnügen der anderen Gäste, in lebendige Bauchredner-Puppen zu verwandeln.

"Wir wollen unseren Besuchern ein paar schöne und lustige Stunden bereiten und nicht hauptsächlich über Politik reden", erklärte Angelika Sura. Auch die CDU-Bundestagsabgeordnete Sabine Weiss war in Bönninghardt dabei und berichtete den Senioren aus Berlin und über ihre Partei. "Diese Menschen hier haben unser Land aufgebaut und ich möchte auch ihnen unsere Politik näher bringen", so Sabine Weiss. "Natürlich betreibe ich so kurz vor der anstehenden Wahl auch ein wenig Wahlkampf, doch oft habe ich schon einfach meine Gitarre zu diesen Treffen mitgebracht und mit den Gästen gesungen", erzählte sie. Außerdem wurden CDU-Flyer und -Prospekte an die Besucher verteilt. Um 17.15 Uhr war dann Showtime für die Tanzgruppe "Middles" vom Krähenballett der Veenze Kräje aus Veen. Die Mädchen in bayrischen Trachtenblusen, elf bis 14 Jahre alt, tanzten zu Schlagerpop, als auch zu modernen Popsongs. Das Publikum jubelte und bat um eine Zugabe.

Tilde Coopmann, eine der Gründerinnen der CDU-Frauenunion Alpen und somit auch Gründungsmitglied der Seniorennachmittage, mittlerweile 88 Jahre alt, war zum 42. Mal dabei. Ihr sei es schon immer wichtig gewesen, auch den älteren Leuten der Gemeinde eine Freude zu bereiten. "Damals haben wir die Kuchen alle noch selber gebacken. Teilweise habe ich bis zu sechs Buttercremekuchen am Tag davor zubereitet, erzählte Tilde Coopmann lachend. Ein plattdeutsches Gedicht über die Ärpel (Kartoffeln), vorgetragen von Christel Tinnefeld, sorgte dann erneut für gute Stimmung im Saal. Gegen Ende des Nachmittags berichtete der Alpener Bürgermeister Thomas Ahls noch einige Neuigkeiten der Gemeinde Alpen, wie zum Beispiel die Verschönerung des Ortskerns.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Seniorentag mit Tanz und Zauberei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.