| 00.00 Uhr

Rheinberg
Silvesterböllern in Borth nach neuen Regeln

Rheinberg. Die Böllerschützen der St.-Evermarus-Schützenbruderschaft richten zum sechsten Mal ein Silvesterböllern aus. Es kracht in Borth auf der Schützenwiese an der Wallacher Straße gegenüber der Feuerwehr. Die Böllergruppe Borth erwartet neben rund 25 Handböllerschützen auch einige Kanoniere und ein paar Standböller.

In intensiven Gesprächen mit dem Ordnungsamt der Stadt Rheinberg wurden für das Böllerschießens ein neues Standortkonzept erarbeitet. Neue Regeln sollen die Erschütterungen mindern. Der Ablauf ist morgen wie folgt geplant: Von 14 Uhr an treffen die Vereine ein. Um 15 Uhr ist Anböllern. Danach beginnt das vorgegebene, rund einstündige Böllerprogramm. Dabei werden auch einige Signalböller gezündet.

Ab 16 Uhr steht ein gemütliches Beisammensein auf dem Plan. Spätestens um 17.30 Uhr geht die Veranstaltung leise zu Ende. Für Essen und Trinken wird bestens gesorgt sein, so die Böllerschützen. Der Schluss der Veranstaltung ist so gewählt, dass jeder noch rechtzeitig zur privaten Silvesterfeier kommt. Die Böllerschützen würden sich über viele Zuschauer freuen, so Ronald Hoffmann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Silvesterböllern in Borth nach neuen Regeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.