| 00.00 Uhr

Rheinberg
Spannende Lektionen bei der Feuerwehr

Rheinberg. Ein Stapel Holzpaletten auf dem Hof hat Feuer gefangen, binnen Sekunden schießen hohe Flammen empor. "Der Brand ist gemeldet, die Jugendfeuerwehr ist unterwegs", meldet Michael Hiß über Lautsprecher. Noch bevor das Löschauto mit Blaulicht und Martinshorn den Hof der Löschgruppe Pelden erreicht, ist der Brandherd von Dutzenden Schaulustigen umlagert. Das ist ausnahmsweise mal beabsichtigt. Denn es handelt sich um eine Einsatzvorführung der Nachwuchskräfte beim Tag des Brandschutzes zum zehnjährigen Bestehen der Löschgruppe.

Zu den zahlreichen Attraktionen in und ums Gerätehaus zählt der Drehleiterwagen der Duisburger Berufsfeuerwehr. Schwindelfreien Besuchern bietet sich aus 32 Metern Höhe ein herrlicher Panoramablick.

Zum Einsatzalltag zählen Verkehrsunfälle, bei denen die Opfer in ihren demolierten Wracks eingekeilt sind. Unter der fachkundigen Moderation von Matthias Partetzky führen die Peldener Wehrleute vor, wie Menschen aus demolierten Fahrzeugen befreit werden, ohne dass sie dabei weiteren Schaden nehmen.

Für Unterhaltung sorgen die AGC Alligators des Amplonius-Gymnasiums mit einem sehenswerten Showtanz und der Spielmannszug Vierbaum der Freiwilligen Feuerwehr Rheinberg. Das Publikum darf auch an Workshops wie etwa einem Erste-Hilfe-Kursus teilnehmen. Für den Nachwuchs steht der Vortrag "Brandschutzerziehung für Schulkinder" auf dem Programm. Darin lernen die Teilnehmer, wie man sich bei einem Brand verhalten soll und welche Angaben bei einem Notruf wichtig sind.

Warum es wichtig ist, möglichst schnell aus einem brennenden Haus zu fliehen, macht ein Gang durchs "Rauchzelt" deutlich. "Mit Disconebel simulieren wir echten Rauch. Die Sichtverhältnisse sind gleich Null - wie bei einem echten Feuer", erklärt Löschgruppenführer Stephan Wiedhorst.

Am Tombola-Stand in der Fahrzeughalle warten wertvolle Preise wie E-Book-Reader, Gutscheine und Eintrittskarten auf die Gewinner, dazu laden Waffeln und frischer Pflaumenkuchen von Margarete Niederholz zu einem Päuschen. Ob am Grill oder an der Wasserspritze, überall sind die Feuerwehrkräfte "im Einsatz". Überreden musste Stephan Wiedhorst niemanden: "Wenn es für die Allgemeinheit ist, sind alle sofort dabei." Am Abend wird aus der Kuchentheke eine Cocktailbar für die Jubiläumsparty.

(erko)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Spannende Lektionen bei der Feuerwehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.