| 00.00 Uhr

Rheinberg
SPD-Fraktionsvorsitzender Jürgen Madry ist jetzt 60

Rheinberg. Seit rund zwei Jahren führt Jürgen Madry die SPD-Ratsfraktion. "Ein Job, der ganz bestimmt nicht vergnügungssteuerpflichtig ist", sagt der Alpsrayer mit einem Augenzwinkern. Aber das politische Engagement liege ihm nun einmal am Herzen. Seit knapp 40 Jahren gehört Madry der SPD an. Zunächst bis 1989 wirkte er im Rheinberger Ortsvereinsvorstand mit, bevor er sich berufsbedingt eine Auszeit nahm. Er engagierte sich auch kulturpolitisch, war in der Initiative "Bärenstarke Bühne aktiv. Seit 2004 ist er Ratsmitglied, elf Jahre lang - bis Ende März - führte er den SPD-Ortsverein mit rund 200 Mitgliedern. Gestern nun ist Jürgen Madry 60 Jahre alt geworden. Von Uwe Plien

Um sein politisches Credo deutlich zu machen, bringt er gerne das Beispiel mit den bunten Büroklammern, die ein Vielfaches von dem kosten, was man für normale hinlegen muss, aber dennoch verkauft werden. "Als selbstständiger Handelsvertreter muss ich teure Produkte verkaufen und bekomme oft zu hören: Die Konkurrenz kann das billiger. Aber wer gute Argumente hat, wird auch Teures los. Das gilt auch für die Politik. Man darf sich nicht billig verkaufen."

Madry stammt aus Moers. Nach Rheinberg kam er als 15-Jähriger. Bei Reichel lernte er Industriekaufmann, arbeitete nach dem Aus des Unternehmens in verschiedenen Textilwerken, war dann in der Garnindustrie in leitender Funktion tätig, bis er sich vor 16 Jahren als Handelsunternehmer selbstständig machte und heute überwiegend von zu Hause aus arbeitet. "Zuhause", das ist für den eingefleischten Junggesellen Madry Alpsray. Dass er nun 60 sei, störe ihn wenig, sagt Madry. "Ich bin gesund, mir geht es gut, was will man mehr." Er gibt allerdings zu, sich manchmal zu fragen, "wo die Jahrzehnte geblieben sind".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: SPD-Fraktionsvorsitzender Jürgen Madry ist jetzt 60


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.