| 00.00 Uhr

Rheinberg
SPD: Jetzt erst Vorplanung für die Europaschulerweiterung?

Rheinberg. Die geplante Erweiterung der Gemeinschaftsschule war Thema im Rheinberger Schulausschuss. In einer kurzen Vorlage informierte die Verwaltung die Politik darüber, dass die Vorplanung voraussichtlich Anfang 2016 abgeschlossen sein soll. Die Arbeitsgruppe, die die Erweiterung begleitet, wird frühzeitig zu einer Sitzung einladen, um die Planung vorzustellen. Von Uwe Plien

Einige Planungsaufträge (Tragwerk, Brandschutz und technische Gebäudeausrüstung) sind bereits erfolgt. Somit könne man sich nun dem Vorentwurf widmen, der eine genaue Kostenschätzung beinhaltet. Die Fachplaner, so teilte die Stadtverwaltung mit, werden diesen gemeinsam mit dem Architekten erarbeiten.

Karin Winkel (SPD) war überrascht zu hören, dass es erst jetzt an die Vorplanung geht. "Wir hatten schon im Oktober 2014 eine gemeinsame Sitzung von Bau-, Planungs- und Schulausschuss. Da haben wir schon Skizzen und Baupläne gesehen. Und jetzt sind wir wieder bei der Vorplanung?" Ihr Parteifreund Peter Tullius stimmte ihr zu: "Wenn die ersten Gewerke erst jetzt geplant werden und damit der Bauantrag gestellt wird, laufen wir Gefahr, dass uns die Kosten aus dem Ruder laufen", sagte er.

Nähere Informationen sollen den Fraktionen nun mit den Unterlagen für die Ratssitzung am 8. Dezember zugestellt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: SPD: Jetzt erst Vorplanung für die Europaschulerweiterung?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.