| 00.00 Uhr

Rheinberg
SPD will Kreisverkehr Höhe Baugebiet Budberg vorziehen

Rheinberg. Der geplante Kreisverkehr Rheinberger Straße/Eversaeler Straße soll erst im Jahr 2019 gebaut werden. Das hat die Verwaltung der SPD mitgeteilt. "Zu spät", meint Friedhelm Kung aus Budberg. Der Kreisel, der verkehrsberuhigend wirken soll, müsste spätestens mit Bezug der Reihenhäuser an der Rheinberger Straße fertig sein. Selbst wenn die Häuser mit Schallschutzfenstern und Lüftung ausgestattet seien, könne man den Bewohnern und den ins Baugebiet ein- und ausfahrenden Menschen nicht zumuten, von Fahrzeugen gefährdet zu werden, die teils mit hohem Tempo auf der viel befahrenen Straße unterwegs seien, so Kung: "Wir wollen die Verwaltung davon zu überzeugen, dass sie den Bau des Kreisverkehrs vorzieht." Die SPD stellt im Bauausschuss Mitte Januar einen entsprechenden Antrag.
(bp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: SPD will Kreisverkehr Höhe Baugebiet Budberg vorziehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.