| 00.00 Uhr

Rheinberg
St. Anna: Erst Familientrubel, dann Sommerparty

Rheinberg. Die Pfarrgemeinde St. Anna feierte in Rheinberg am Samstag ihr Gemeindefest, bot Spaß, Anregungen, Spiel, Vergnügen und Musik. Alle zwei Jahre ziehen die Beteiligten wie Rheinberger Tafel, Kreuzbund, Musikvereine, die Schützen, die Messdiener, Anna's Kleiderkammer und weitere Partner an einem Strang. Das Motto "Auszeit" des Mittagsgebetes, gestaltet von den St. Anna-Kindergärten, hatte für die gesamte Veranstaltung Gültigkeit.

An den verschiedenen Stationen sorgten Spiel und Spaß für Unterhaltung. Allen voran hatte der Rheinberger Pfadfinderstamm Phönix St. Anna erneut jede Menge auf die Beine gestellt, so den Wettbewerb im professionellen Stapelkisten in luftiger Höhe, gesichert über entsprechendes Klettergeschirr. Anlaufstelle für junge Besucher wurde die Hüpfburg mit Klettfläche. "Wir haben für die Besucher verschiedene Angebote", sagte dazu der Leiter der Pfadfinder, Moritz Loewenich (20). Die verschiedenen Stände des Familienparcours luden zu weiteren kreativen Aktivitäten ein. Die Stationen standen unter dem Motto "Tragen, bewegen, glauben" und sorgten für Spaß bei den Besuchern in Außengelände. Um Informationen rund um den Stand des geplanten Kindergartenneubaus "St. Anna an der Kirche" ging es an einer Stellwand. Am alten Gebäude waren die Baupläne einzusehen, Erläuterungen über das Bauvorhaben inklusive Raumgestaltung bekamen die Gäste dazu. "Unser derzeitiges Problem ist die Bewilligung der Gelder. Wir warten", sagte Pastoralreferent Werner Koschinski. Zum August 2017, mit Beginn des neuen Kindergartenjahres, soll das Gebäude bezugsfertig sein. "Wir wollen dann gleichzeitig das 50-jährige Kindergarten-Jubliläum feiern", sagte Koschinski. Gut besucht wurde auch die Cafeteria der kfd. Zufrieden zeigte sich Ursula Koczet, Teamsprecherin von rund 160 Mitgliedern, über den guten Zulauf.

Nach einem abwechslungsreichen Nachmittag mit Familientrubel rund um die St. Anna-Kirche erinnerte der abendliche Gottesdienst an das Kirchweihfest. 32 Jahre alt ist mittlerweile die neue St. Anna-Kirche und Treffpunkt in der Pfarrgemeinde. Der Abend gehörte dann den Gästen der Sommerparty mit Cocktailbar und Grill, Zauberer und Livemusik unter anderem mit dem Big Band Orchester Niederrhein und Joe Kiki. Ein derart kompakter Termin mit familiärem Flair und abschließender Party hat sich in der Pfarrgemeinde bewährt.

(sabi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: St. Anna: Erst Familientrubel, dann Sommerparty


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.