| 00.00 Uhr

Alpen
Standstreifen auf der A 57 wird erneuert

Alpen. Ab Montag baut Straßen NRW in Richtung Köln von der Anschlussstelle Sonsbeck bis Parkplatz Hamb

Am Montag beginnt die Straßen NRW Autobahnniederlassung Krefeld mit der Ertüchtigung des Standstreifens an der A 57 in Fahrtrichtung Köln auf einer Länge von rund zehn Kilometern zwischen den Anschlussstellen Sonsbeck und Alpen.

Geplant ist es, bis zum 8. August fertig zu sein, teilte Straßen NRW gestern mit. Gebaut wird in zwei Bauabschnitten. Der erste liegt zwischen der Anschlussstelle Sonsbeck und dem Parkplatz Hamb. Der zweite Abschnitt schließt sich dann vom Parkplatz Hamb bis zur Anschlussstelle Alpen an.

Damit ausreichend Platz für die Baustelle vorhanden ist, so Straßen NRW weiter, werden die beiden Fahrstreifen der A 57 in Richtung Köln verengt und so weit wie möglich an den Mittelstreifen geführt. Außerhalb des starken Berufsverkehrs zwischen 6 und 9 Uhr wird zusätzlich der rechte Fahrstreifen gesperrt, um ausreichend sicheren Raum während der Arbeiten zu gewährleisten.

Am Wochenende vom 24. bis zum 27. Juni ist die Anschlussstelle Sonsbeck in Richtung Köln für die Arbeiten gesperrt. Umleitungen hierfür werden über die Anschlussstellen Uedem und Alpen eingerichtet. In der Anschlussstelle Alpen sind dann später Arbeiten mit deutlich längeren Sperrungen notwendig, so die Behörde. Die Ausfahrt von der A 57 in Richtung Köln ist vom 27. Juni bis zum 11. Juli und die Auffahrt in Richtung Köln vom 25. Juli bis zum 8. August gesperrt. Die Umleitungen hierzu sind dann über die Anschlussstelle Rheinberg ausgeschildert. Nach Angabe von Straßen NRW kostet die Verstärkung rund 2,6 Millionen Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Standstreifen auf der A 57 wird erneuert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.