| 00.00 Uhr

Rheinberg
Stefan Emunds holt sich wieder den Pokal

Rheinberg. Rheinberger Bürgerschützenverein eröffnete die Kleinkaliber-Saison mit dem Preisschießen.

Die Rheinberger Bürgerschützen haben ihr Kleinkaliber-Eröffnungspreisschießen 2016 erfolgereich absolviert. Schießwart Winnie Wunderlich und der gesamte Vorstand hatten die Mitglieder des Vereins dazu in das Schützenhaus am Innenwall eingeladen.

Zum Auftakt in die lange KK-Saison mit aufgelegtem Gewehr über die 50-Meter-Distanz wird seit 1991 traditionell um die von Roland Zimmermann gestiftete Trophäe gewetteifert. 20 Schützen traten an, um den begehrten Pokal zu gewinnen. Nach dem obligatorischen Eröffnungsschuss des neuen Präsidenten Stefan Dickmann nahm der Nachmittag einen spannenden Verlauf. Nicht zu schlagen war Kassierer und Oberleutnant Stefan Emunds, der mit sicherer Hand die maximal zu erreichenden 30 Ringe schoss. Zwei Schützen lagen mit erzielten 29 Ringen knapp dahinter. Auch die Auswertung der weiteren Schießkarten zeigte kein besseres Ergebnis. Nach 2013 hat Stefan Emunds diesen vereinsinternen Wettbewerb zum zweiten Mal gewonnen. Den Pokal bekam er erstmals aus der Hand von Stefan Dickmann. Nach der Siegerehrung saßen die Schützen noch in geselliger und heiterer Runde zusammen.

In der weiteren Folge die Platzierungen in der Schützenklasse: 1. Jörg Klopertanz, 2. Dennis Rehse, 3. Winfried Wunderlich, 4. Rolf Morche, 5. Hannes Schmitz, 6. Dirk Verhoolen, 7. Majestät Stefan Dickmann, 8. Markus Drießen, 9. Dr. Günther Roll und 10. Stephan Wurm.

Die Rangliste in der Altersklasse lautet: 1. Heinzgerold Ellmer, 2. Wolfgang Gardemann, 3. Gerardus Aaldering, 4. Roland Zimmermann, 5. Axel Körber, 6. Godehard Angerhausen, 7. Dr. Kurt Stangenberg, 8. Manfred Larfeld und 9. Friedhelm Bröcking.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Stefan Emunds holt sich wieder den Pokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.