| 00.00 Uhr

Rheinberg
Stiftung bietet Stipendium für Amplonianer

Rheinberg. Die Studienstiftung Amplonius Novus unterstützt seit ihrer Gründung 2014 Abiturientinnen und Abiturienten des Amplonius-Gymnasiums Rheinberg auf ihrem Weg ins Studium und im Studium selbst. Bereits der Gründer der ersten Amplonianischen Stiftung von 1412, der Sohn der Stadt Rheinberg und Namensgeber des hiesigen Gymnasiums Amplonius Rating de Berka hatte erkannt, wie wichtig es ist, in Bildung zu investieren und junge Menschen zu fördern. Dies gilt heute mehr denn je, sind doch Investitionen in die Bildung Investitionen in die Zukunft unserer Gesellschaft. Deshalb unterstützt Amplonius Novus bereits seit zwei Jahren einen Absolventen des Gymnasiums bei seinem Studium durch ein - wenn auch kleines - Stipendium in Höhe von monatlich 100 Euro. Zudem vergab Amplonius Novus bereits zum vierten Mal ein Büchergeld an die besten Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrganges, um den Start ins Studium zu erleichtern. In diesem Jahr sind es 400 Euro, die an acht Mitglieder der Abiturientia verteilt wurden: je 100 Euro an die beiden besten Abiturienten, die einen Notendurchschnitt von 1,0 vorweisen konnten, je 50 Euro an die Nächstplatzierten mit einem Notendurchschnitt von 1,2 und vier Mal 25 Euro an die Schüler mit dem Durchschnitt 1,3.

Im September wird der Stiftungsvorstand (bestehend aus dem ehemaligen Schulleiter Heinz Pannenbecker, der Vorsitzenden der Schulpflegschaft Anja Münster und HerWilhelm van gen Hassend als Vertreter der Stiftung Niederrheinischer Bürger bei der Sparkasse am Niederrhein) erneut zusammentreten und die bis dahin eingegangen Anträge von Amplonianern auf ein Stipendium sichten und entscheiden, wen die Stiftung für ein Jahr (Fortsetzung möglich) unterstützen wird. Anträge für ein Stipendium findet man auf der Stiftungshomepage www.amplonius-novus.de. Sie sollten bis Anfang September über das Schulsekretariat des Amplonius-Gymnasiums bei der Stiftung eingereicht werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Stiftung bietet Stipendium für Amplonianer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.