| 00.00 Uhr

Rheinberg
Tanzgarden begeistern beim Kinderkarneval

Rheinberg: Tanzgarden begeistern beim Kinderkarneval
Tanzmariechen Michelle aus Walsum-Wehofen zeigte ihr Können in der Ossenberger Kindersitzung. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Jugendabteilung des KAG Ossenberg hatte eine gut besuchte Sitzung im Zelt vorbereitet. Zauberer "Magic WoBo" faszinierte die Besucher. Von Beate Wyglenda

Bei der Kinderkarnevalssitzung des Karneval Ausschusses Gemütlichkeit (KAG) Ossenberg herrschte Hochstimmung bei den kleinen Narren im Festzelt. Vielfältige Tänze mehrerer Tanzgarden und unterhaltsame Mitmachaktionen sorgten für Kurzweil bei den Kleinen. Höhepunkt des bunten Programms war aber Zauberer "Magic WoBo". Mit seinen astreinen Tricks und Farbspielen ließ er Kinderaugen staunen und leuchten.

Direkt vor und auf der Bühne platziert, konnten die kleinen Narren genau mitverfolgen, welche Späße "Magic WoBo" für sie mitgebracht hatte. Und die hatten es in sich: Der Zauberer ließ Tische schweben, Würfel verschwinden und Süßigkeiten herbeihexen. Vor allem aber verstand er es, die Kinder selbst mit viel Witz und Charme zu verzaubern.

Sie standen jederzeit im Mittelpunkt des Geschehens. Ein paar Nachwuchszauberer durften dem Meister sogar assistieren. Jan-Luca (10) etwa vollführte mit dem Magier den "Staubwedel-Trick". Beide bekamen einen gelben Staubwedel sowie ein Rohr, in das der Wedel gesteckt werden sollte. Einmal links, einmal rechts gedreht, und siehe da: Jan-Lucas Federspitze war plötzlich blau. Die Kinder schrien vor Begeisterung. "Ohje, ich glaub, du bist ein größerer Zauberer als ich", bestärkte der Magier seinen neuen Schüler.

Auch Hanna (4) durfte ihre Kräfte ausprobieren. Gut sichtbar hielt sie ein großes Rohr in der Hand, in das der Magier einen Regenschirm schob. Er selbst präsentierte derweil Tücher aller Couleur. Nachdem er diese in einen Beutel gesteckt hatte, durfte die Vierjährige einen Zauberspruch aufsagen. Gebannt schauten die Kinder zum Rohr hinauf, wissend, dass darin nun eine Besonderheit steckte. Und tatsächlich: Statt mit der Schirmkappe war das Gestell nun mit den farbenprächtigen Tüchern bestückt. Dafür gab es selbst von den Eltern Jubelrufe.

"Es ist einfach eine tolle Veranstaltung. Der Saal ist voll, die Kinder haben Riesenspaß und auch die Eltern machen richtig gut mit", sagte Elferratsmitglied Ulrich Glanz. Für das Programm verantwortlich war die Jugendabteilung des KAG. Caronline Lehmann und Celine Brinkhoff führten durch die Sitzung. "Das Programm ist gänzlich auf die Kinder zugeschnitten. Die Kleinen müssen nicht sitzenbleiben, sondern können rumtollen und spielen. Dazu gibt es viele Mitmachaktionen, die sie in das Geschehen auf der Bühne mit einbinden", ergänzte Glanz.

Dazu gehörte auch das Bewegungsspiel des Ossenberger Kindergartens, bei dem alle Kinder auf der Bühne richtig rumtoben durften. Beweglich zeigten sich auch die Garden. Neben den "La Lunas" aus Ossenberg bewiesen auch die Minigarde der KG Rot-Weiß Borth und die Showtanzgruppe "Red Diamonds" aus Walsum ihr Können.

Tänzerische Höhepunkte waren die Solo-Mariechen Elena Otto sowie Ossenbergs amtierende Kinderprinzessin Alia I. (Wormann), die mit Rhythmusgefühl und akrobatischem Geschick deutlich zeigte, warum man sie "die Tanzende" nennt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Tanzgarden begeistern beim Kinderkarneval


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.