| 00.00 Uhr

Rheinberg
Tolles Lesefest an der Grundschule Budberg

Rheinberg: Tolles Lesefest an der Grundschule Budberg
Der Buchverkauf war einer der Renner beim Lesefest. Hier sieht man Tim und Sonja van den Hoogen mit ihrer Tochter Sophia beim Stöbern. FOTO: A. Fischer
Rheinberg. Der Förderverein hat es auf die Beine gestellt. Es gab einen Büchertrödelmarkt. Viertklässler lasen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Von Sassan Dastkutah

Die Budberger Grundschüler sind kleine Leseratten. Dass sie Spaß an der Bücherwelt haben, zeigten sie beim traditionellen Lesefest der Budberger Grundschule. Der Förderverein hatte es auf die Beine gestellt. Zwei Mütter von Grundschülern hatten das Fest organisiert. Susanne Voss-Welger und Birgit Hoffjan sorgten dafür, dass Kinder und Eltern ein tolles Lesefest erlebten.

Für den Büchertrödelmarkt hatten die beiden Mütter im Vorfeld jede Menge Lesestoff zusammengestellt. "Wir haben bestimmt über 200 gebrauchte Bücher gesammelt, die die Dritt- und Viertklässler verkaufen", erzählte Susanne Voss-Welger begeistert. Der Erlös aus dem Bücherverkauf komme dem Förderverein zu Gute.

Die Bücher für Kinder und Erwachsene verkauften unter anderem die beiden zehnjährigen Schülerinnen Anne und Julienne. In Windeseile hatten sie mehrere Bücher an ihre Schulkollegen gebracht. Im ganzen Raum stöberten kleine und große Leseratten immer wieder neugierig in den Bücherkisten.

Tim kaufte gleich drei Exemplare für ganz kleines Geld. "Ich habe Tierbücher gekauft, weil ich Tiere so mag. Besonders Komodowarane finde ich toll", erzählte der achtjährige Budberger gut gelaunt. Und so ging die Idee des Fests völlig auf. "Wir veranstalten das Lesefest immer, um den Kindern die Bücherwelt näher zu bringen. Die Mädchen und Jungen haben auch immer viel Spaß. Das Fest kommt super an und ist gut besucht", sagte Stefanie Scheffer vom Förderverein.

In der Grundschule ging es wahrlich wie in einem Bienenstock zu. Es herrschte ein Kommen und Gehen. Gut gelaunte Eltern und Kinder erkundeten die einzelnen Klassenräume. Alles drehte sich ums Lesen. In einem Raum lasen die Viertklässlerinnen Sina, Isabel und Lea ihren Mitschülern aus ihren Lieblingsbüchern vor. Die Schulkameraden lauschten gebannt. Anderenorts wurden emsig Lesezeichen gebastelt. Maja aus der ersten Klasse hatte liebevoll ein Herz-Lesezeichen mit Glitzerschrift vorbereitet. Besonders der Verlosung fieberten die Kleinen entgegen. "Da gibt es sehr viele neue Bücher zu gewinnen. Unter anderem Drei-Fragezeichen-Bücher oder Sachbücher aus der ,Was ist Was'-Reihe", so Scheffer. Dass die Kinder so hochwertige Bücher gewinnen konnten, sei der Sparkasse Niederrhein zu verdanken. "Sie hat Bücher im Wert von 500 Euro gespendet", so Susanne Scheffer.

"Uns war es wichtig, den Förderverein zu unterstützen. Neben einer Grundförderung des Vereins haben wir noch zusätzlich eine Spende für neue Bücher gegeben", sagte Norbert Kubik von der Sparkasse am Niederrhein. Es sei wichtig, die ehrenamtliche Arbeit der Fördervereinsmitglieder zu unterstützen, die den Kindern zu Gute komme, so Kubik. Auch die Buchhandlung Schiffer und die Apotheke Budberg unterstützen den Förderverein.

Von 16 bis 18 Uhr ging das Fest. Wer eine kleine Lesepause einlegte, trank in der Cafeteria Kaffee und aß ein Stück Kuchen. Viele Mütter hatten für das Lesefest nämlich leckeren Kuchen gebacken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Tolles Lesefest an der Grundschule Budberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.