| 00.00 Uhr

Rheinberg
Trinkwasser: Vertrag mit der Niag gekündigt

Rheinberg. Die Kommunen Rheinberg, Alpen, Sonsbeck und Xanten kümmern sich ab 2019 in Eigenregie um die Trinkwasser-Versorgung ihrer Bürger. Wie die RP gestern Abend erfahren hat, hat die Gesellschafterversammlung des Kommunalen Wasserwerks (KWW) mehrheitlich beschlossen, die Geschäftsbesorgung mit der Niag zum 31. Dezember 2018 zu kündigen. Mehrheitlich bedeutet in diesem Fall: gegen die Stimmen der Rheinberger, denn der Rheinberger Rat hatte sich - anders als die Räte in Xanten, Sonsbeck und Alpen - gegen die Trennung von der Niag ausgesprochen.

Es gibt eine gemeinsame Pressemitteilung der vier betroffenen Bürgermeister, die der RP vorliegt und in der die Gründe für die Kündigung benannt sind. Sie ist also auch im Namen von Rheinbergs Bürgermeister Frank Tatzel unterschrieben. Die Kündigung, so heißt es in der Erklärung, folge dem Grundgedanken der Gesellschafter, "wichtige kommunale Angelegenheiten der Daseinsfürsorge für ihre Bürger in ihrem Einflussbereich zu halten".

(up)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Trinkwasser: Vertrag mit der Niag gekündigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.