| 00.00 Uhr

Alpen
Veener Löschzug viel beschäftigt

Alpen: Veener Löschzug viel beschäftigt
Verdiente Wehrleute vom links: Christoph Schmitz, Marco Giesen, Guido Dams, Lucas van Bebber, Martin Landscheidt, Fabian Lamers, Daniel Baltes, Christof Kühnen und Michael Hartjes. FOTO: Feuerwehr
Alpen. Drei Beförderungen und eine neue Feuerwehrfrau bei Hauptversammlung.

Die Löschgruppe Veen führte hat das alte Jahr mit der Hauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus am Halfmannsweg im Krähendorf Veen ordnungsgemäß abgeschlossen. Neben den aktiven Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe begrüßte der Löschgruppenführer Christof Kühnen auch Michael Hartjes, den Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Alpen, sowie seinen Stellvertreter Marco Giesen.

Die Wehrleute blickten auf ein Jahr mit insgesamt 51 Einsätzen zurück. Diese unterteilten sich in 24 Brandeinsätze, 21 Mal war technische Hilfeleistung gefragt und sechs Einsätze fielen und die Kategorie "Sonstiges". Zehn Mal unterstützte die Löschgruppe Veen die Nachbarwehren, insbesondere die Löschgruppe in Xanten-Birten. Das Jahr 2017 bleibt den Einsatzkräften der Löschgruppe Veen besonders durch mehrere Brandeinsätze auf der Autobahn, Unfälle mit Regionalzug "Der Niederrheiner" und einem großen, 20 Stunden dauernden Einsatz bei einem Scheunenbrand in Erinnerung.

Insgesamt leisteten die Kameradinnen und Kameraden im vergangenen Jahr etwa 2300 Stunden bei Einsätzen, Übungen und Lehrgängen, hieß es im Tätigkeitsbericht.

Auch im nun zu Ende gegangenen Jahr hatte die Brandschutzerziehung für die Kinder im Kindergarten und eine Räumungsübung für die Grundschule einen besondern Stellenwert und wurde von den Wehrleuten mit großer Begeisterung durchgeführt. Ebenso wirkte die Feuerwehr wieder beim Veener Martinsumzug mit.

Im Personalbereich gab es in diesem Jahr mit Carina Pagel einen Neuzugang. Die Löschgruppe Veen zählt mit ihr insgesamt 26 aktive und zwei Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung. Neben den regelmäßigen Übungsabenden, den Sonderübungen zum Atemschutz und der Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen besuchten die Mitglieder auch diverse Lehrgänge und Seminare, um sich für den Dienst bei der Feuerwehr aus- und fortzubilden.

Als Anerkennung hier für die Qualifikationsleistungen sprach Michael Hartjes folgende Beförderungen aus: Guido Dams und Stefan Maas zum Hauptfeuerwehrmann sowie Daniel Baltes zum Oberbrandmeister.

Nach dem Ende des offiziellen Teils klang der Abend mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Veener Löschzug viel beschäftigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.