| 00.00 Uhr

Rheinberg
Verkehrsunterricht für die Maxis

Rheinberg. Zwölf Maxis der Evangelischen Kindertagesstätte gehen nach den Ferien in die Schule. Und sie wissen längst, was im Straßenverkehr zu beachten ist. "Bevor man über die Straße geht, muss man erst nach links, dann nach rechts und dann noch mal nach links schauen", sagt Florian.

Ebenso wie die anderen Maxis hat er das bunte Bilder- und Arbeitsheft "Sicher zur Schule" schon mehrfach durchgeblättert und darin gemalt. "Die Kinder erfahren spielerisch viel Wissenswertes zum Straßenverkehr", sagt Kita-Leiterin Sabine Linster. Bereits zum vierten Mal haben die Sparkassen am Niederrhein die 208 Kindergärten im Kreis mit den von der Verkehrswacht entwickelten Heften ausgestattet.

"Das Set besteht aus zwei Broschüren, eine davon ist ein Ratgeber für die Eltern", sagte Sparkassenvorstand Frank-Rainer Laake beim Kita-Besuch in Orsoy. Sabine Linster: "Auch die Eltern müssen viel lernen, wenn sie den Schulweg mit den Kindern üben", sagt die Erzieherin. So stelle sie immer wieder fest, dass sich auch größere Kinder immer noch zu sehr darauf verlassen, dass Mama oder Papa schon aufpassen. Schlechte Voraussetzungen dafür, wenn das Kind im Straßenverkehr plötzlich eigene Entscheidungen treffen muss.

Die von den Sparkassen im Kreis Wesel finanzierten Hefte wollen Kinder und Eltern beim Einüben des sicheren Schulweges unterstützen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Verkehrsunterricht für die Maxis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.