| 11.28 Uhr

Rheinberg
Verlockend: Das Underberg-Freibad aus der Vogelsperspektive

Luftbilder vom Underbergbad in Rheinberg
Luftbilder vom Underbergbad in Rheinberg FOTO: Stoffel, Arnulf
Rheinberg. Deutschland schwitzt, das Thermometer bewegt sich auf die 40-Grad-Marke zu. Abkühlung bietet das Rheinberger Underberg-Freibad, wo sich am Mittwoch rund 2000 Gäste tummelten. Auch gestern waren es wieder um die 2000.

Geöffnet ist das Bad nun täglich von 10 bis 20 Uhr. Die Stadt passt die Zeiten jedoch der aktuellen Wetterlage an. Aufgrund der enormen Temperatur gab es bisher noch keine unangenehmen Zwischenfälle. "Badegäste und Personal haben sich gut auf die Wetterlage eingestellt", sagt Stefanie Kaleita von der Bäderverwaltung.

Nachdem das Freibad zwischenzeitlich geschlossen werden musste, weil mehrere Mitarbeiter erkrankt waren, hat die Stadt inzwischen aushilfsweise einen Schwimmmeister eingestellt. Wichtig für den Badebetrieb sind die qualifizierten Wachgänger der DLRG Rheinberg.

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Verlockend: Das Underberg-Freibad aus der Vogelsperspektive


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.