| 00.00 Uhr

Rheinberg
Versprechen gehalten: Schützen stellen Baum auf

Rheinberg. Zur besseren Gestaltung der Kirmes hatte im Sommer die Dreiergemeinschaft der Rheinberger Schützen (St. Michaelis, Bürgerschützen, St. Sebastianus/St. Georgius) dafür gesorgt, dass eine Blaufichte auf dem ehemaligen Grundstück Püttmann an der Orsoyer Straße gefällt wurde. Die Genehmigung wurde erteilt mit der Absprache, in der Winterzeit einen entsprechenden Weihnachtsbaum an der südlichen Ortseinfahrt aufzustellen und einen Laubbaum als Ersatz zu pflanzen. Der Weihnachtsbaum wurde am letzten Samstag mit vielen fleißigen Helfern aufgestellt.

In Absprache mit der Verwaltung und dem DLB wurde der Standort an der Schützenwiese gewählt. Mit dem Tannenhof Passen wurde eine Vereinbarung getroffen, dass der Baum von dort aus jedes Jahr zu Sonderkonditionen geliefert wird. So ist gewährleistet, dass auch die südliche Ortseinfahrt weihnachtlich geschmückt werden kann. Die Bruderschaften teilen sich die Verantwortung. Wer im jeweiligen Jahr das Schützenfest ausgerichtet hat, ist für das Aufstellen des Weihnachtsbaumes verantwortlich.

Nichtsdestoweniger helfen auch die anderen Vereine, wie man auf dem Bild erkennen kann. Die Tatsache, dass alle drei Präsidenten beziehungsweise Brudermeister vor Ort waren, zeigt, wie wichtig den Vereinen diese Aktion ist. Zu gegebener Zeit erfolgt dann noch die Ersatzpflanzung eines hochstämmigen Laubbaumes, wofür die Kosten ebenfalls von der Dreiergemeinschaft übernommen werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Versprechen gehalten: Schützen stellen Baum auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.