| 00.00 Uhr

Rheinberg
Viel Verspätung - Nordwestbahn aktualisiert Ersatzfahrplan

Rheinberg. Busse sollen die Züge ersetzen, die wegen Gleisarbeiten ausfallen. Laut Pendlern sind sie aber oft zu spät oder überfüllt.

Bei vielen Pendlern an den Bahnhöfen wurde die Geduld gestern auf eine harte Probe gestellt. Grund waren ganz erhebliche Verspätungen im Schienenersatzverkehr. Den Ersatzfahrplan hatte die Nordwestbahn wegen Gleis- und Weichenarbeiten auf der Linie RB 31 zwischen Xanten und Moers beziehungsweise Duisburg Bahnhof eingerichtet. Insbesondere auf der B57 zwischen Rheinberg und Moers und auf der Geldernschen Straße von Rayen nach Moers kam es zu Verkehrsstörungen. "Offensichtlich haben viele Bahnkunden aufgrund der Probleme bei der Nord-West-Bahn auf den Zug verzichtet und sind mit dem Auto zur Arbeit gefahren", sagt Sabine Vetter von der Kreispolizeibehörde.

Verspätungen schienen noch das kleinere Übel, denn wer verspätet unterwegs war, hatte einen Platz in einem der Ersatzbusse ergattert. Keine Selbstverständlichkeit, wie eine Leserin berichtet: "Unser Sohn hat im Ersatzbus um 7.31 Uhr am Rheinberger Bahnhof keinen Platz mehr bekommen, der war schon proppevoll." Etwa 20 wartende Pendler konnten offenbar nicht in den Bus einsteigen und mussten auf den nächsten warten. Schließlich habe ihr Ehemann den Sohn mit dem Auto zur Schule nach Moers gebracht, weil ein Platz im nächsten Bus nicht sicher gewesen sei. "Ein einziger Bus als Ersatz für einen Zug - das kann doch nicht funktionieren", wundert sich die Leserin über die Planung der Nordwestbahn. "Für diese Unannehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen - es hat uns kalt erwischt", gibt Nordwestbahn-Sprecher Maik Seete zu. Schon am Montag, dem "Brückentag" vor Allerheiligen, habe man gemerkt, dass der ursprünglich entwickelte Ersatzfahrplan nicht greife. "Wir haben umgehend nachgesteuert und deswegen den Fahrplan angepasst", erklärt Seete.

Der aktualisierte Fahrplan gilt ab Freitag, 4. November. Zum Stichtag sind alle digitalen Fahrplanauskünfte angepasst, die "neuen" Fahrzeiten der Busse einsehbar. Mitarbeiter sollen Printversionen des aktualisierten Fahrplans am Bahnhof Moers verteilen, um zu verhindern, dass Fahrgäste zur im (alten) Fahrplan angegebenen Abfahrtszeit des Busses an den Bahnhof kommen, obwohl neue Fahrzeiten gelten. "Dies würde bei vielen Fahrgästen zu deutlich längeren Wartezeiten am Bahnhof selbst führen", sagt Seete. Leider seien die aktualisierten Fahrpläne aber nicht in Rheinberg am Bahnhof ausgehändigt worden, betont die Leserin. "Wir sind zuversichtlich, mit dieser schnellstmöglich erarbeiteten Anpassung ab Freitag wieder zuverlässig fahren zu können", sagt der Nordwestbahn-Sprecher. Ab 21. November gelte wieder der gewohnte Fahrplan mit Zugverbindung auf der gesamten Strecke.

Der neue Fahrplan: www.nordwestbahn.de und mobil.vrr.de.

(nmb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Viel Verspätung - Nordwestbahn aktualisiert Ersatzfahrplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.