Eilmeldung
Parteitag in Essen:

CDU will Kompromiss mit SPD zu doppelter Staatsbürgerschaft kippen

| 00.00 Uhr

Rheinberg
Viele Helfer auf dem Eversaeler Schießstand

Rheinberg. Die Schützen bedankten sich bei den vielen Sponsoren, die die Renovierung ermöglicht hatten. Von Sassan Dastkutah

Werner Wienberg, Vorsitzender des Bürgerschützenverein Eversael 1728, ist schier begeistert. Dank vieler seiner Vereinskollegen und Sponsoren hatte der Verein den Schießraum mit zehn Schießständen gründlich renoviert. Der Verein hat das Projekt bereits im vergangenen Jahr umgesetzt. Im Oktober wurden denn auch die ersten Stadtmeisterschaften im renovierten Schießraum durchgeführt. Vereinsmitglieder, Helfer und Sponsoren wurden jetzt ins Vereinsheim eingeladen. Der Verein bedankte sich damit bei den vielen Unterstützern.

Wienbergs Dank galt den helfenden ehrenamtlichen Mitgliedern und den Sponsoren. Die Volksbank Niederrhein, die beim Dankeschön-Abend durch Heinz Hendricks vertreten war, und der Eversaeler Bernd Passen (Blumen- und Pflanzenwelt Passen) hatten auch einen anderen Beitrag geleistet. Dank ihrer Geldspende hat der Verein jetzt zwei neue Luftgewehre.

Die Firmen Axel Rust (Malerbetrieb) und Elektromeister Irg Reuter unterstützten ihren Verein mit tatkräftiger Hilfe. "Wegen neuer gesetzlicher Auflagen mussten wir tätig werden und dabei unter anderem die Beleuchtung erneuern", erklärte Wienberg. Um die Elektroarbeiten hatte sich Reuter gekümmert. Rust hatte dem Schießstand kosmetische Verschönerungen verpasst, indem er den Schießstand neu gestrichen hatte. Aber auch den Mitgliedern, die sich ehrenamtlich eingebracht hatten, dankte Wienberg. "Etwa 30 Schützen haben regelmäßig geholfen", sagte der Vereinsvorsitzende erfreut.

Nicht nur wegen der neuen gesetzlichen Anforderungen war der Schießstand, der seit 1977 existiert, renoviert worden, sondern auch damit der Verein mehr Jugendliche anziehen kann. "Wir wollen eine Jugendabteilung aufbauen", sagte Wienberg. "Da bieten ein renovierter Schießstand und neue Luftgewehre gute Voraussetzungen für die Werbung von Nachwuchsmitgliedern." Jugendliche ab zwölf Jahren sind willkommen. Wer Interesse hat, kann zu den Trainingszeiten vorbeischauen. Geschossen wird dienstags von 18 bis 19.30 Uhr.

www.bsv-eversael.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Viele Helfer auf dem Eversaeler Schießstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.