| 00.00 Uhr

Alpen
Vielfalt bei der Sommerausstellung im Atelierhaus

Alpen. Das Atelierhaus am Mühlenweg wird gerade mächtig herausgeputzt. Im Inneren warten die verschiedenen Arbeiten der Künstlergemeinde auf die entsprechende Hängung, sprich den optimalen Platz, um den Besucher zu beeindrucken. In jedem Fall sieht alles mächtig nach Arbeit aus, die mit vereinten Kräften gestemmt wird. Spätestens am Sonntag, 21. Juni, von 11 bis 17 Uhr, wird alles an Ort und Stelle sein. Von Sabine Hannemann

Heike Scharz ist Mitglied der Alpener Künstlergemeinschaft und hat den Überblick, wo die Arbeiten am besten passen könnte. Experimentieren ist allerdings im Vorfeld erlaubt. Bei rund 50 Bildern, entstanden im letzten Jahr, eine Herausforderung.

14 Künstler bieten eine Vielfalt an Themen, Motiven und Materialien. "Einfach querbeet. Acryl, Aquarell oder Gouache", meint Heike Scharz mit Blick auf die unterschiedlichen Arbeiten, die von Landschaft, Natur, Tierwelt bis hin zu Aktmalerei reichen. Mit dabei auch Büsten aus Holz oder Ton, Keilrahmen und gerahmte Aquarelle.

Mittlerweile hat sich die Sommerausstellung etabliert wie auch die verschiedenen Angebote der Künstlergemeinschaft. So sind die Ferienkurse für Kinder ausgebucht, eine Warteliste wird geführt. "Die Ferienangebote sind eingeschlagen", sagt Heike Scharz. Die Besucher, die am Sonntag das Atelierhaus besuchen, finden auch das neue Kursprogramm vor, das mit Workshops wie "Abstrakte Landschaft" oder "Engel in Pastell" sicherlich auf Interesse stoßen wird. Die Kursleiter werden am Sonntag anwesend sein wie auch die Künstler und Künstlerinnen. Bereits zum dritten Mal lädt die Künstlergemeinschaft zur Sommerausstellung mit Kaffee und Kuchen ein.

Sommerausstellung, Sonntag, 21. Juni, 11 bis 17 Uhr, im Atelierhaus am Mühlenweg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Vielfalt bei der Sommerausstellung im Atelierhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.