| 00.00 Uhr

Rheinberg
Vier Spiele, die jedes Rheinberger Kind kennt

Rheinberg: Vier Spiele, die jedes Rheinberger Kind kennt
Schwarz & Weiß: Wer vom Drehbalken fällt, landet entweder in schwarzer Blumenerde oder in weißem Mehl. Lustig wird's auf jeden Fall. FOTO: Armin Fischer (Archiv)
Rheinberg. Analog schlägt online - jedenfalls am Schützenfest-Montag auf der einzigartigen Spielwiese des Kinderbelustigungskomitees von 1860. Von Nicole Maibusch

Es gibt mindestens vier Spiele, die nahezu jedes Rheinberger Kind kennt. Mit den Traditionsdisziplinen Kletterstange, Schwarz und Weiß, Kraut & Federn sowie Würstchen- und Brötchenschnappen hat das Kinderbelustigungskomitee von 1860 ein Spielespektakel installiert, das Generationen von Knirpsen eine Riesen-Gaudi beschert hat. "Daran hat sich bis heute nichts geändert", freut sich auch Dette Ecker, seit 2010 Präsident des Kinderbelustigungskomitees. "Analog schlägt Online" heißt es am Kirmesmontag, 8. August, wieder ab 11 Uhr auf dem Schützenplatz. *

Dabei richtete sich der ungewöhnliche Rummel anfänglich nicht an die Kleinen, sondern an die Erwachsenen. "Mit einer 'Volksbelustigung' wollte man für Kurzweil beim Königsschießen sorgen", so Ecker. Wie eine Veröffentlichung im Rheinberger Wochenblatt von 1860 belegt, standen schon damals "die Kletterstang'" und "Schwarz auf Weiß" auf dem Programm. "Letzteres wurde vor vielen Jahren allerdings rausgenommen", erinnert sich der 52-Jährige. Zu heftig seien die Proteste der Mütter über die verschmutzte Kleidung der Kinder gewesen. Gegen den fettigen Ruß war wohl jedes Waschmittel machtlos. Als es 2010 allerdings zur Neuauflage kam, war die Freude groß. Gerade bei den Erwachsenen, die dieses Spiel noch aus ihrer Kindheit kannten. "Clemens Geßmann war sofort mit dabei und ist in Anzug und Hose über den Balken gerutscht", schmunzelt der Präsident des Kinderbelustigungskomitees. Damit das neue "Schwarz & Weiß" eine vergleichsweise saubere Sache ist, wird allerdings auf Ruß verzichtet. Stattdessen fallen die Kids in Blumenerde oder aber in Mehl. Je nachdem...

Auch die mit Kernseife beschmierte "Kletterstange" war von Beginn an dabei. Damals musste noch ein 25 bis 30 Fuß hoher Balken erklommen werden, um an den Hauptpreis - eine silberne Taschenuhr - zu gelangen. Heute ist die Stange etwa 6,5 Meter hoch, Hauptgewinn ist ein Fahrrad. Da gibt es doch bestimmt geheime Kniffe, wie man am besten über den "Schwarz&Weiß"-Balken kriecht oder an der "Kletterstange" hochkommt? Kniffe, die von Generation zu Generation weitergegeben werden?. "Nee, nicht, dass ich wüsste", sagt Dette Ecker. Aber kleine flinke Mädchen zeigen oft erstaunliches Geschick, berichtet er aus seiner Erfahrung. Seit wann die anderen Spiele schließlich die Kinderbelustigung bereichern, ist nicht mehr nachvollziehbar. Aufzeichnungen darüber gibt es nicht. Fest steht nur: Es macht allen einen Heidenspaß. "Bis zu 400 Kids sind bei dem Spektakel dabei", erzählt Ecker.

Das Überraschende dabei: Keines der Spiele verliert seine Faszination. Obwohl alle schon im Vorfeld genau wissen, was auf sie zukommt: "Kraut & Federn" beispielsweise ist und bleibt eine klebrige Angelegenheit. Trotzdem tunken jedes Jahr aufs Neue die Kinder ihr Gesicht in Rübenkraut auf der Suche nach dem Zwei-Euro-Stück. "Manchen Kindern muss man lediglich erklären, was Rübenkraut ist", lacht der Komitee-Präsident. Doch die einleuchtende Erklärung "Nutella aus dem Mittelalter" habe noch jedes Kind überzeugt.

Neben den Traditionsspielen bieten die Kinderbelustiger weitere Aktionen. Darunter die Wurfspielbude, die kreative Farbtrommel und das Mitte der 80er Jahre von Ehrenpräsident Fred Conrad erbaute Kinderkarussell, das erst im letzten Jahr restauriert wurde. Außerdem wir jedes Jahr eine Hauptattraktion hinzugebucht. Über die Zukunft macht sich das Kinderbelustigungskomitee wenig Sorgen: "Die Resonanz bei den Kindern ist groß, die Spendenbereitschaft bei den Unternehmen ist ungebrochen", betont Dette Ecker. Allein über mehr helfende Hände würde sich das rund 46 Mann starke Team freuen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Vier Spiele, die jedes Rheinberger Kind kennt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.