| 11.18 Uhr

Rheinberg
Von Andalusiern bis Zirzensik

Rheinberg. Die dreitägige Messe "Pferd Rhein-Ruhr" beginnt heute in den Rheinberger Messehallen. In fünf Hallen wird bis Sonntag die Atmosphäre von Hufgetrappel, Wiehern und fetziger Musik bestimmt.

Ein attraktiver Termin für ein schönes Wochenende rund ums Pferd ist die Pferdemesse in Rheinberg an diesem Wochenende. In fünf Hallen der Messe Niederrhein wird die Atmosphäre von Hufgetrappel, Wiehern und fetziger Musik bestimmt. Das Schauprogramm im Großen Ring dürfte jeden Pferdefan begeistern.

Beliebte Rassen

Als fröhliche Gruppe kommt die Herde Jährlinge in die Bahn und galoppiert und bockt wie Wildpferde. Sie repräsentieren die äußerst seltene Rasse der Curly Horses, die am Niederrhein, nur fünf Kilometer vom Messegelände, sehr erfolgreich gezüchtet werden. Weil ihr Haarkleid keine Allergien auslöst, sind sie neben ihrer Eignung als Reitpferd sehr beliebte Freizeitgefährte für Allergiker. Weitere sehr exklusive Pferderassen kann man hier sehen: z.B das Exmoor-Pony, von dem es weltweit nur noch gut 800 Exemplare gibt, und die doch das ursprüngliche Wildpferd Westeuropas darstellen. Und ein Original Mustanghengst aus Canada zeigt seine Schönheit und Bewegungsfreude.

Außerdem treten im Schauprogramm besonders beliebte Rassen auf wie Friesen, Shetlandpony, Fjordpferd, Andalusier oder Araber. Einen schönen Kontrast bilden Mini-Shetland und Percheron-Hengst, fetzig geht es los beim Kaltblut-Vierspänner, sensibel beim Horsemanship, zum Mitmachen ist die Zirzensik, zum Jubeln die Stunt-Show.

Selbstverständlich bietet eine Messe nicht nur Show, sondern auch eine Super-Gelegenheit zum Shoppen. Drei Hallen voller Aussteller und Händler aus der Region, aber auch aus Italien, Großbritannien und den Niederlanden bieten eine breite Auswahl. Darunter sowohl hochwertige Maßanfertigungen, Reitkappen und -hosen, aber auch Schnäppchen für Schnellentschlossene.

Begehbares Pferdemaul

Im weiteren Rahmenprogramm ist kostenloses Ponyreiten für Kinder, eine Show-Gruppe Line Dance (am Wochenende), Comanchen-Camp mit Goldwaschen, ein stilvolles Wanderreiterdorf und ein Messesattler mit Werkstatt und die große Sonderschau Pferde-Gesundheit mit dem begehbaren Pferdemaul.

www.rp-online.de/rheinberg

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Von Andalusiern bis Zirzensik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.