| 11.32 Uhr

Rheinberg
Von Michael Jackson bis Udo Jürgens

Rheinberg: Von Michael Jackson bis Udo Jürgens
"Black or White - A Tribute to Michael Jackson" dürfte zu einem ersten Höhepunkt der neuen Spielzeit avancieren. Hauptdarsteller Csaba Horvát imitiert einen der größten Entertainer der Musikgeschichte in Gesang und Tanz täuschend echt. Die Live-Show verspricht ein aufregendes Spektakel. FOTO: NN
Rheinberg. Das Team im Stadthaus möchte an die höchst erfolgreiche letzte Saison anknüpfen. Musik-Angebote sind ein Schwerpunkt. Einen Höhepunkt verspricht die Show "Black & White" - eine Hommage an Michael Jackson. Programmhefte liegen aus. Von Erwin Kohl

Der Sommer ist in seiner heißen Phase, da hat das Rheinberger Kulturbüro bereits das im Herbst beginnende Programm für die neue Spielzeit vorgestellt. Die Messlatte für Vera Thuleweit und ihr Team liegt dabei ausgesprochen hoch, denn die abgelaufene Saison war die erfolgreichste seit Inbetriebnahme der Stadthalle im Jahre 1981. Drei Viertel aller Abendveranstaltungen in den Bereichen Schauspiel, Musiktheater und Kabarett waren ausverkauft. Zum Teil mussten mit Rückrufaktionen Abonnenten gefragt werden, ob diese ihre Karte wirklich benötigen.

Und auch in der kommenden Saison dürften nicht sehr viele Plätze leer bleiben. "90 Prozent der letztjährigen Theaterabonnenten haben die kommende Spielzeit blind gebucht - ohne zu wissen, welches Programm sie erwartet. Das ist ein riesiger Vertrauensvorschuss", freut sich Vera Thuleweit.

Dass sie dies nicht bereuen werden, zeigt ein Blick in das Programmheft, das jetzt in einer Auflage von 6500 Exemplaren in Rheinberger Geschäften, Schulen, Banken und Sparkassen sowie natürlich dem Rathaus ausliegt. Im Großen und Ganzen ist die Ausrichtung unverändert geblieben, mit einer kleinen Einschränkung. "Wir haben insgesamt stärker den Fokus auf musikalische Programmpunkte gelegt", so Thuleweit.

In diesem Segment erwartet das Publikum nach der "Gala-Nacht der Stars" am 20. September schon am 9. Oktober ein echtes Highlight. "Black or White - A Tribute to Michael Jackson" dürfte zu einem ersten Höhepunkt der kommenden Spielzeit avancieren. Nicht nur weil Hauptdarsteller Csaba Horvát einen der größten Entertainer der Musikgeschichte in Gesang und Tanz (!) täuschend echt imitiert, lehnt sich die Show auch in der Ausstattung an den Konzerten Jacksons an.

Die Live-Band und der zehnstimmige Backgroundchor schlüpfen während der Show in 120 aufregende Kostüme. "Da ist richtig was los auf der Bühne", verspricht die Kulturamtsleiterin, die auch in diesem Jahr wieder den Spagat zwischen Mainstream und Wirtschaftlichkeit probiert.

Mut zum Risiko beweist sie zum Beispiel mit der Komödie "Patrick 1,5", in der ein homosexuelles Paar einen eineinhalbjährigen Jungen adoptieren möchte, aber einen 15-jährigen Rabauken bekommt. Spannung versprechen auch die Bühnenumsetzungen der Literatur-Bestseller "Er ist wieder da" (25. November) von Timur Vermes sowie des Kinohits "Ziemlich beste Freunde" (29. März).

In der Sparte "Musical" dürfen sich Rheinbergs Kulturfreunde auf eine moderne Fassung des Klassikers "Kiss me Kate" am 3. Dezember freuen. "Das Musical ist in der Neufassung spritziger und frivoler, es passt sehr gut in die heutige Zeit", erklärt Vera Thuleweit.

Bei den Konzerten sind gleich zwei Höhepunkte im Programm. Zum einen ist das die derzeit wohl populärste Beatles-Coverband "The Cavern Beatles" (8. Januar), deren Mitglieder wie ihre Vorbilder allesamt aus Liverpool stammen und die somit den typischen Slang in ihrer Stimme haben, und zum anderen mit "Merci Cheri" (8. April) eine Hommage an den unvergessenen Udo Jürgens.

Für den Bereich Kabarett sind in der kommenden Saison unter anderem das Düsseldorfer Kom(m)ödchen (11. März), Martin Zingsheim (22. April) und Philip Simon verantwortlich, der die Spielzeit am 20. Mai beschließt.

Karten für alle Veranstaltungen können ab sofort über die Homepage der Stadt Rheinberg (www.rheinberg.de) oder im Stadthaus unter 02843 171-270 oder 171-271 bestellt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Von Michael Jackson bis Udo Jürgens


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.