| 00.00 Uhr

Rheinberg
Wartungsarbeiten im Inovyn-Werk machen Geräusche

Rheinberg. Bei Inovy im Industriepark Solvay werden im Zuge der jährlichen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten die Elektrolyse und die Anlage zur Herstellung von Allylchlorid und Epichlorhydrin von heute an bis zum 1. Oktober abgestellt und gewartet. In dieser Zeit werden Anlagenteile auf Funktionstüchtigkeit überprüft und Bauteile ausgetauscht. Die Arbeiten werden von der technischen Überwachung begleitet. "Wir bitten die Nachbarn um Verständnis, dass es zu unvermeidlichen Geräuschentwicklungen kommen kann", sagte Uwe Schnepel, Leiter Sicherheit bei Inovyn.

Bei der Außerbetriebnahme der Anlage und bei der Wiederinbetriebnahme kann es dazu kommen, dass überschüssiges Propylengas über die hierfür vorgesehene Fackel verbrannt wird. Es bestehe keine Gefahr für die Umwelt. Fackeln zählen zu den Sicherheitseinrichtungen im Werk. Epichlorhydrin ist Grundstoff in Klebstoffen und ein Zusatzstoff in der Papierherstellung oder bei der Produktion von Epoxidharzen. Diese werden beispielsweise im Fahrzeug- und Flugzeugbau oder bei der Fertigung von Rotorblättern für Windräder benötigt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Wartungsarbeiten im Inovyn-Werk machen Geräusche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.