| 00.00 Uhr

Rheinberg
Weihnachtsbeleuchtung ist finanziell gesichert

Rheinberg. Die erste Auflage des "Lichterfestes" im vergangenen Jahr war ein Erfolg. Mit der diesjährigen Veranstaltung am Freitag, 17. November, soll das Fest mit einem ansprechenden Rahmenprogramm erweitert werden. Das wurde bei der Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft beschlossen. Die Geschäfte werden an diesem Tag wieder bis 20 Uhr geöffnet und illuminiert sein. "Dank einer Spende des Stadtmarketing-Beirats wird mit dem Künstler Christian Hellwig eine besondere ,Lichtgestalt' durch die Innenstadt wandeln", so Werbegemeinschaftsvorsitzende Ulrike Brechwald. Zudem ist ein nostalgisches Kaffeefahrrad unterwegs, am ehemaligen Schlecker-Markt wird eine lokale Band spielen. Pünktlich zum Lichterfest soll auch die Weihnachtsbeleuchtung erstrahlen. Auch die stand auf der Tagesordnung. "Die Montage und Demontage der Beleuchtung kostet einen hohen vierstelligen Betrag", so Ulrike Brechwald. Eine Summe, die die Werbegemeinschaft alleine nicht mehr hätte stemmen können. Das habe man auch der Stadt signalisiert. "Für dieses Jahr hat die Stadt finanzielle Unterstützung zugesagt, so dass die Weihnachtsbeleuchtung gesichert ist", so Brechwald. Und in den nächsten Jahren? Es werde an einer Lösung gearbeitet, verspricht Brechwald. Von Nicole Maibusch

Auf die bekannte Adventsaktion verzichtet die Werbegemeinschaft in diesem Jahr. "Statt dessen kommt der Nikolaus am 8. Dezember in die Innenstadt und verteilt Süßes", sagt die Vorsitzende der Werbegemeinschaft.

Auch um die Neubelebung des Marktplatzes ging es bei der Versammlung. Gerade in den Monaten Januar bis Juni fehle es an Veranstaltungen. Daher überlege man, mit welchen Aktionen der Platz belebt werden könne.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Weihnachtsbeleuchtung ist finanziell gesichert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.