| 00.00 Uhr

Rheinberg
Weinstube "Ad Vinum" ist jetzt verpachtet

Rheinberg: Weinstube "Ad Vinum" ist jetzt verpachtet
Lucyna Szymiczek, Maria Kühnen, Petra Mölich und Elisabeth Kühnen (von links) kümmern sich jetzt um zwei Betriebe. FOTO: Fischer
Rheinberg. Team der Orsoyer Traditionsgaststätte "Mütterlein" kann jetzt auch größere Gesellschaften bedienen.

Stabwechsel in der Orsoyer Gastronomie-Szene. Ab sofort wird die Weinstube "Ad Vinum" auf der Kuhstraße von der Inhaberin der Traditions-Gaststätte "Mütterlein", Maria Kühnen, geführt. Regelmäßiger Gastronomiebetrieb fand im "Ad Vinum" in den vergangenen Jahren nicht statt. Lediglich zu Vereins-und Familienfeiern wurde das Weinhaus genutzt. Nun hat Inhaberin Renate Struck das Lokal, das bis zu 45 Gästen Platz bietet, an Maria Kühnen verpachtet.

"Ich bin besonders froh, dass das Lokal in Orsoyer Hand bleibt", freut sich Renate Struck über den gelungenen Wechsel. Maria Kühnen hat ab 1. August neben der Gaststätte Mütterlein die Regie im "Ad Vinum" übernommen. "Ich bin von vielen Seiten angesprochen worden, ob ich nicht einen Raum für eine geschlossene Gesellschaft bieten kann. Im ,Mütterlein' ist es viel zu klein, um größere Gesellschaften und meine Stammgäste unter einen Hut zu bringen", betont Maria Kühnen. "Da bot sich das ,Ad Vinum' gerade zu an."

Maria Kühnen will die Philosophie von Renate Struck übernehmen und das "Ad Vinum" ausschließlich für Vereins- und Familienfeiern öffnen. Dabei steht das motivierte "Mütterlein-Team" auch im "Ad Vinum" mit Rat und Tat zur Seite. Während sich in der Gaststätte "Mütterlein" und dem angeschlossenen Biergarten nichts ändern wird, hat Maria Kühnen im "Ad Vinum" an der Einrichtung kleine Korrekturen vorgenommen. "Die ersten Anmeldungen habe ich schon bekommen", freut sich die nimmermüde Gastronomin.

(JS)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Weinstube "Ad Vinum" ist jetzt verpachtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.