| 00.00 Uhr

Rheinberg
Zahl der Übernachtungen gestiegen

Rheinberg. In Rheinberg haben 2015 mehr Gäste in Hotels und Pensionen übernachtet als im Jahr zuvor. Waren es 2014 14.757 erfasste Übernachtungen, so stieg die Zahl um 9,6 Prozent auf 16.177. Berücksichtigt sind dabei allerdings nur Beherbergungsbetriebe mit zehn oder mehr Betten. Einzelne Ferienwohnungen sind statistisch nicht erfasst. Das neue Hotel am Fischmarkt spielt in dieser Auswertung noch keine Rolle. Es hat erst im November 2015 eröffnet. Es kann also davon ausgegangen werden, dass sich die Zahlen weiter verbessern. Von Uwe Plien

Im Ausschuss für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur wurde dieses Ergebnis gestern Abend erfreut zur Kenntnis genommen. Zumal der städtische Etat für die Tourismus-Förderung minimal sei, wie Norbert Nienhaus (FDP) unterstrich: "Dafür wird hier eine Menge geboten." Die Liberalen, das sagte Nienhaus deutlich, würden den Etat gerne erhöhen.

Für die neu gestaltete Werbebroschüre "Attraktive Angebote" (die RP hat sie bereits ausführlich vorgestellt) gab es gestern Abend viel Lob. So sagte Ernst Barten von den Grünen, dass sie bei der Touristik-Messe in Kalkar, wo die Heftchen bereits auslagen, auf gute Resonanz gestoßen seien.

Diskutiert wurde im Ausschuss auch der Vorschlag, in eine touristische Ausschilderung 8000 Euro zu investieren. An den Ortseingängen sollen Schaukästen mit Innenstadtplänen aufgestellt werden. Für Angelika Sand von der CDU ein Schritt zu viel. Ihr reiche ein Schaukasten am Lindenplatz neben dem Alten Rathaus, weil die meisten Radfahrer dort ohnehin hinführen. Ernst Barten erinnerte an den Vorschlag, möglicherweise am Lindenplatz ein elektronisches Touchscreen-Gerät aufzubauen, an dem man auf Knopfdruck etwa auch gastronomische Angebote abfragen könne. Schautafeln könne man besser auf dem Deich positionieren, damit Radler auf der Rheinroute nicht an Rheinberg vorbeiradeln.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Zahl der Übernachtungen gestiegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.