| 00.00 Uhr

Alpen
Zeugnisse aus dem ersten Weltkrieg

Alpen. Anja Rupprecht las unter anderem aus Hermann Finkes Feldpostbriefen.

Im Foyer des Alpener Rathauses hat kürzlich die Rheinbergerin Anja Rupprecht aus ihrem Buch "Als der Krieg nach Rheinberg kam" gelesen. Das Archiv der Gemeinde hatte zu dieser Lesung bei freiem Eintritt eingeladen. Besonders die Auszüge aus insgesamt 240 Feldpostbriefen berührten die Besucher im Alpener Rathaus-Foyer tief.

Der Alpener Hermann Finke, der bei Ausbruch des Kriegs 32 Jahre alt war, hatte sie als Soldat im Ersten Weltkrieg seiner Familie am Niederrhein im Zeitraum von August 1914 bis zu seinem Tod im September 1916 in Toboly in der Ukraine geschrieben.

Das 250 Seiten starke Buch mit zahlreichen Illustrationen von Anja Rupprecht ist unter anderem beim Archiv der Gemeinde Alpen im Rathaus, dem Stadtarchiv in Rheinberg in der Alten Kellnerei am Innenwall 104 (Telefonnummer 02843 16349) und in Rheinberger Filialen der Sparkasse am Niederrhein erhältlich. Es kostet für 16,95 Euro. E-Mail an archiv@alpen.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Zeugnisse aus dem ersten Weltkrieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.