| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
400 Gäste beim Brezelraddern

Rommerskirchen: 400 Gäste beim Brezelraddern
Dirk Fetten und das Königspaar Anja Esser und Bernd Klaedtke (v.l.) hatten Spaß bei der Brezelverlosung. FOTO: "Tinter, Anja (ati)"
Rommerskirchen. Das größte Gebäckteil beim Bürgerverein ersteigerte die Artillerie für 210 Euro.

Seit der Bürgerverein Anfang der 1980-er Jahre den alten Brauch des "Brezelradderns" wiederbelebte, erfreut sich der Kameradschaftsabend zum Auftakt des neuen Jahres anhaltend guter Resonanz. Das war auch bei der jüngsten Auflage in der Pausenhalle der Gillbachschule so: Präsident Dirk Fetten begrüßte gut 400 Gäste, die sich bis weit nach Mitternacht zur Musik der "Popcorn-Partyband" bestens amüsierten.

Dem Ruf des Bürgervereins waren 17 ehemalige Königspaare des Bürgervereins gefolgt, die mit ihrem Ehrentanz für einen der Höhepunkte des Abends sorgten. Zudem waren die amtierenden Regenten Bernd Klaedtke und Anja Esser vom Jägerzug Heimattreu mit von der Partie. Per Glücksrad verlost ("geraddert") wurden 120 Neujahrsbrezel, die in vier Durchgängen ihre glücklichen Besitzer fanden. Zudem hatte die Bäckerei Berger wieder zehn "XXL"- und einen "Riesenbrezel" zur Verfügung gestellt. Den krönenden Abschluss bildete dessen Versteigerung zugunsten des Kinderregimentes: Die Artillerie holte ihn sich für die Rekordsumme von 210 Euro. Nach Auskunft von Artillerie-Chef Ralf Schulz soll das Mammutgebäck einem Kindergarten gespendet werden.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: 400 Gäste beim Brezelraddern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.