| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
85 Läufer gingen bei der CDU an den Start

Rommerskirchen: 85 Läufer gingen bei der CDU an den Start
Landrat Petrauschke, Michael Willmann und Sohn Hendrik. FOTO: ati
Rommerskirchen. Auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke war bei Familienlauf und Sommerfest der CDU in Nettesheim zu Gast.

Derart heiß war es bislang noch nicht: Dennoch erreichte die CDU mit der dritten Auflage ihres Familienlaufs den bisherigen Rekordwert von 85 Startern, die dem Wetter trotzten und keine Schwächen zeigten. Auch mit der Resonanz des erstmals mit dem Familienlauf kombinierten CDU-Sommerfests zeigte sich Partei- und Fraktionschef Michael Willmann höchst zufrieden: "Es waren mit Sicherheit mehr als 100 Leute da. Der Besuch war insgesamt sehr gut." Zu den Gästen zählte auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Den hatte es einmal mehr auch wegen "des besten Kuchens, den es in Rommerskirchen gibt" an die Nettesheimer Grillhütte gelockt. Mitlaufen, wie manche vermutet hatten, mochte der Landrat indes nicht: Gleich im Anschluss nämlich wartete mit dem Stadtkönig-Vogelschießen in Meerbusch-Osterath noch ein wichtiger Repräsentationstermin auf ihn.

Die aktiven Läufer konnten sich erneut aussuchen, ob sie lieber die fünf Kilometer lange Strecke oder die Zehn-Kilometer-Distanz wählen wollten. In beiden Fällen führte der Lauf auch über den Bahndamm. Start und Ziel waren wie immer auf dem Sportplatz. Über zehn Kilometer hatte Nadja Balzer in 48 Minuten und 28 Sekunden die Nase vorn. Daniela Dulek landete vor Connie Frings aus Gill auf dem zweiten Rang. Bei den Männern gewann Markus Schmitz über zehn Kilometer, wofür er 42 Minuten und 30 Sekunden brauchte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Theo Kater und Thomas Keller. Sieger beim Fünf-Kilometer-Lauf wurden Harald Gläßer in 18 Minuten und 43 Sekunden sowie Melina Seliger in 25 Minuten und 25 Sekunden. Für die Kinder gab es zwei Läufe, wobei auch die unter sechs Jahre alten Bambinis an den Start gingen. Auch nachdem der letzte Läufer auf dem Sportplatz eingetroffen war, war dort noch lange nicht Schluss: Neben DJ Benny Brüggen sorgten auch die "Fressköpp" aus Anstel für musikalische Unterhaltung: Neben Markus Rösgen, Wolfgang und Manfred König gehört auch CDU-Ratsmitglied Holger Hambloch zur Stammbesetzung der "Boy Group", die aus dem damaligen Ansteler Dreigestirn entstanden war.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: 85 Läufer gingen bei der CDU an den Start


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.