| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
ADFC-Klimatest: Jetzt haben die Radfahrer das Wort

Rommerskirchen. Bis 30. November haben die Rommerskirchener Bürger Gelegenheit, sich am Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) zu beteiligen. Um ein repräsentatives Ergebnis zu erzielen, müssen an der Umfrage mindestens 50 Bürger teilnehmen. Beim ADFC-Klimatest 2014 hatte die seit 2004 als "fahrradfreundlich" firmierende Gemeinde in der "Stadtgrößenklasse" Platz 39 von 292 teilnehmenden Kommunen belegt. Auf Landesebene rangierte Rommerskirchen damals auf Platz 20 von 67 Kommunen.

Jetzt können die Rommerskirchener noch einmal selbst bewerten, inwieweit sich die Bemühungen des Rathauses gelohnt haben, in den vergangenen Jahren die Bedingungen für Fahrradfahrer noch besser zu machen. Die Ergebnisse werden der Gradmesser dafür sein, wie fahrradfreundlich die Bürger die Gemeinde tatsächlich empfinden. Die Teilnahme am ADFC- Fahrradklima-Test funktioniert wie folgt: Der Online-Fragebogen kann mit PC, Tablet oder mit dem Smartphone auf www.fahrradklima-test.de ausgefüllt werden. Auch der QR-Code auf Flyern und Plakaten leitet direkt zur Umfrage. In etwa zehn Minuten lassen sich die 27 Fragen beantworten.

Die Ergebnisse der Umfrage werden im Frühjahr 2017 präsentiert. Der ADFC-Fahrradklima-Test wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: ADFC-Klimatest: Jetzt haben die Radfahrer das Wort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.