| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Anne Kratz ist Köchin aus Leidenschaft

Rommerskirchen: Anne Kratz ist Köchin aus Leidenschaft
Sie hat gut lachen: Für Anne Kratz geht es Anfang Dezember zum nächsten Kochwettbewerb nach Abu Dhabi. FOTO: Bernd Rosenbaum
Rommerskirchen. Die 22 Jahre alte Anstelerin nahm mit der Deutschen Junioren-Nationalmannschaft an Kochwettbewerb in Erfurt teil. Von Bernd Rosenbaum

"Kochen und backen haben ihr immer schon viel Spaß gemacht", erzählt Oma Maria. Und das sei auch der Grund gewesen, warum sie ihre Enkelin Anne Kratz damals dazu ermutigt habe, ihr Hobby zum Beruf zu machen: "Ein Beruf muss einem Spaß machen, sonst wird das auf die Dauer nichts", findet auch Mutter Andrea. Bei Anne jedenfalls scheint es etwas zu werden mit dem Job, denn mit ihren gerade einmal 22 Jahren haben sie ihre Kochkünste sogar schon in die Deutsche Junioren-Nationalmannschaft gebracht.

Dabei sah es erst nach einer ganz anderen Karriere für die Tochter einer Landwirts-Familie aus. Denn zunächst zögerte Anne Kratz, sich für eine Lehre zu entscheiden. "Man geht aufs Gymnasium, macht Abitur und jeder spricht von Studium. Da wird so ein Handwerksberuf nicht wertgeschätzt, das muss man ganz ehrlich sagen", berichtet die junge Frau, und fährt fort: "Alle anderen sagen: 'Ich studiere Jura', 'Ich studiere auf Lehramt' und erhalten anerkennende Blicke. Und wenn man dann sagt 'Ich werde Köchin', erntet man ein eher mitleidiges 'Ah ja, soso'. Das war schon teilweise nicht schön", sagt Kratz, und man spürt, dass diese Reaktionen einiger ihrer Mitschüler sie damals ziemlich getroffen haben müssen.

"Natürlich habe ich immer meiner Mutter und meiner Oma beim Kochen zugeschaut und auch mitgemacht, aber ich konnte mir lange nicht vorstellen, diesen Schritt zu gehen", sagt sie zurückblickend. Ihre Oma Maria habe sie schließlich erfolgreich dazu ermutigt, ihn doch zu gehen. Umso stolzer ist sie heute auf das, was sie schon erreicht hat. Die Ausbildung im Kölner Hyatt-Hotel zur Jungköchin hat sie erfolgreich abgeschlossen und beim angesehenen Rudolf-Achenbach-Preis, einem aus mehreren Qualifikationsrunden bestehenden bundesweiten Kochwettbewerb, hat sie im Finale einen hervorragenden zweiten Platz belegt. Dadurch wurde der Manager der Deutschen Junioren-Nationalmannschaft, Michael Hummel, auf sie aufmerksam und holte sie in das achtköpfige Team.

Auch wenn sie bei der "Olympiade der Köche" vergangene Woche in Erfurt mit ihrem Team "nur" den elften von 20 Plätzen in ihrer Altersklasse belegte, so ist sie darüber keineswegs enttäuscht. Denn es gibt ihr und ihrer Mannschaft die Möglichkeit, an sich zu arbeiten und sich zu verbessern. Und die nächste Bewährungsprobe ist schon terminiert. Anfang Dezember nimmt sie in Abu Dhabi an ihrem nächsten Koch-Wettbewerb mit dem etwas sperrigen Titel "Alen Thong Golden Coffee Pot Young Chefs Challenge" teil. Längst nicht ihre erste weite Auslandsreise. Einer der Vorteile, für eine internationale Hotelkette zu arbeiten, ist es, auch in andere Häuser der Kette weltweit reisen zu dürfen, zum Beispiel nach Wien oder in die Vereinigten Staaten.

Allerdings freut sie sich auch immer, wenn sie daheim ist. Dann genießt sie es, im Kreise ihrer Familie zu sein, auch wenn das bedeutet, auf dem elterlichen Hof vor allem während der Erntezeit mit anpacken zu müssen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Anne Kratz ist Köchin aus Leidenschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.