| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Autorin aus Rommerskirchen engagiert sich für Wildbienen

Rommerskirchen. Im November 2015 hat die Rommerskirchenerin Andrea Hausmann unter dem Pseudonym Andrea Agnes Annette Moll ihr Erstlingswerk "Hummelliebe" veröffentlicht. Bei ihren zahlreichen Lesungen aus ihrem Roman hat sie um Spenden für die Initiative "Deutschland summt" gebeten. Binnen kurzem hat sie dabei gemeinsam mit ihren Lesern das für eine "Goldene Wildbienenpatenschaft" nötige Geld zusammenbekommen.

"Ich habe mir mit der Veröffentlichung meines Romans einen Traum erfüllt", sagt die Autorin. Sie ist überzeugt: "Glück sollte immer eine Kettenreaktion sein. Ich habe lange überlegt, wie ich mein Glück weitergeben kann. Bei meiner willkürlichen Suche bin ich auf die Initiative ,Deutschland summt!' gestoßen und habe die Wildbienen-Patenschaften entdeckt", beschreibt Andrea Hausmann ihre Beweggründe, diese Patenschaft zu übernehmen.

Die Initiative "Deutschland summt", die sich dem in den vergangenen Jahren zunehmend verbreiteten Bienensterben entgegenstemmt, ist positiv überrascht vom Engagement der Rommerskirchener Autorin. "Wir freuen uns, dass die Autorin so ein großes Herz für Bienen hat und danken ihr sehr herzlich für die Unterstützung", heißt es auf der Facebook-Seite von "Deutschland summt". Schirmherrin der Initiative ist übrigens Daniela Schadt, die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Autorin aus Rommerskirchen engagiert sich für Wildbienen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.