| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Container für Laubabfälle werden ab Montag wieder aufgestellt

Rommerskirchen. Die braunen Biotonnen sind im Herbst nicht selten restlos überfüllt. "Auch in diesem Jahr zeigt sich, dass sie oft nicht ausreichen, um den gesamten Laubabfall zu entsorgen", sagt Rathaussprecher Elmar Gasten.

Ab kommenden Montag, 19. Oktober, stellt die Gemeinde daher an ausgewählten Standorten wieder Laubcontainer auf. Die Abfälle können an der Feuerwehr in Rommerskirchen und an der Eckumer Kastanienallee ebenso entsorgt werden wie auf den Friedhofsparkplätzen in Evinghoven, Hoeningen und an der Nettesheimer Martinusstraße. An den Schützenplätzen in Oekoven und Vanikum wird sich ebenso ein Container befinden wie an der Maternusstraße in Sinsteden.

"Außer Laub dürfen keine anderen Abfälle darin entsorgt werden, da sonst die Anlieferung zur Kompostierungsanlage unmöglich wird", weist Elmar Gasten auf die "Nutzungsbedingungen" hin. Die Container seien keineswegs als Ersatz für die Biotonne oder für die Bündelsammlung gedacht, sondern vielmehr zu deren Ergänzung. Äste und Zweige, die so groß sind, dass sie gebündelt werden können, sollten daher für die Bündelsammlung aufgehoben werden, so Gasten.

Ursächlich dafür, dass die Biotonne oft zu klein ist, ist das Laub am Straßenrand, das von den Anwohnern aufgefegt wird. Gasten spricht von "einem erheblichen Abfallaufkommen". So seien allein im vergangenen Jahr 60 Tonnen Laub in den Containern gesammelt worden. Die Termine für die Bündelsammlung können aus dem aktuellen Abfallkalender der Gemeinde entnommen werden.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Container für Laubabfälle werden ab Montag wieder aufgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.