| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Das Dach war in nur einem Tag drauf

Rommerskirchen: Das Dach war in nur einem Tag drauf
Philipp Hartmann an seinem frisch verklinkerten Neubau. Ab morgen geht es an den Innenausbau. FOTO: Anja Tinter
Rommerskirchen. Bauserie: Für ein Richtfest haben Hartmanns keine Zeit, heute kommen schon Fenster und Türen. Von Bernd Rosenbaum

"Auf ein Richtfest haben wir verzichtet, dafür geht das alles zu schnell", erzählt Philipp Hartmann. Stattdessen wolle er mit seiner Familie sowie den alten und neuen Nachbarn ein "Dichtfest" feiern. Diese Alternative findet bei Bauherren immer mehr Anklang, weil nach dem Einbau von Fenstern und Türen, die bei Hartmanns bereits heute kommen, meist mehr Zeit für eine Feier ist, als nach der Errichtung des Dachstuhls.

Bei der Kölner Familie Hartmann, die schon im Dezember in ihr neues Haus am Steinbrink in Rommerskirchen umziehen will, geht es jetzt Schlag auf Schlag. Nachdem innerhalb nur eines Tages das komplette Dach - allerdings ohne Dachpfannen - errichtet war und in den vergangenen Tagen ringsum die Fassadendämmung sowie die Klinkerverblendung angebracht wurde, kann ab morgen im "dichten" Haus der Innenausbau beginnen. Dann werden auch die noch fehlenden Zwischenwände eingezogen und der Kamin eingebaut. Inzwischen ist auch die Dacheindeckung erfolgt und die Photovoltaikanlage angebracht. Die liefert zusätzlichen, klimaneutralen Sonnenstrom für die Heizungsanlage, die über eine Luftwärmepumpe gespeist wird.

"Ab morgen darf ich den Haustürschlüssel nicht vergessen, sonst komme ich nicht mehr in unser neues Haus rein", grinst Hartmann, der nach Möglichkeit täglich vor seinem Arbeitsantritt nach Rommerskirchen fährt und den Baufortschritt überwacht. Die Bauarbeiter vor Ort haben ihren eigenen Schlüssel, daher können diese auch jederzeit weiterarbeiten. Entsprechend ist jetzt schon klar, dass das Türschloss später noch einmal ausgewechselt werden muss, wenn das Haus fertig gestellt und übergeben ist.

Dass die Fenster erst anderthalb Wochen später als geplant eingesetzt werden, kann Philipp Hartmann nicht beunruhigen. Die Baufirma hatte ohnehin einen entsprechenden Puffer eingeplant.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Das Dach war in nur einem Tag drauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.