| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Der Ansteler Senioren-Klub besucht eine Straußenfarm

Rommerskirchen. Erst vor gut einer Woche war der Senioren-Klub der St. Sebastianus-Bruderschaft zu einer Fahrradtour aufgebrochen und hatte die Eröffnung der Fußball-Europameisterschaft gefeiert. "Mit Bus, Bahn und Schiff" zieht es die agile Truppe am 30. Juni nun zu einer Tagestour mit dicht gefülltem Programm in die nicht ganz vor der Haustür liegenden Regionen des Rheins.

Um 8.30 Uhr geht es an der Ansteler Schützenhalle los, wobei eine Stunde später die Straußenfarm "Gemarkenhof" in Remagen angesteuert wird. Die dortige Besichtigung soll nach den Worten des Senioren-Beauftragten Peter Mahr per "Bimmel-Bahn" erfolgen. Den Ausklang des Besuchs auf der Straußenfarm wird ein großes Büffet bilden. Danach geht es um 12 Uhr zum Hunsrück, wo die Ansteler Senioren gegen 13 Uhr in Emmelshausen eintreffen werden. Die Abfahrt mit der Hunsrückbahn in Richtung Boppard ist um Punkt 14.07 Uhr vorgesehen. Die Ankunft ist eine Viertelstunde später. Um 15 Uhr startet eine Schiffsrundfahrt, die über St. Goar und die Loreley zurück nach Boppard führt, wo die Senioren um 17.30 Uhr anlegen werden. Danach treten sie unmittelbar die Heimfahrt an und werden gegen 19 Uhr zurück an der Schützenhalle sein.

Die Teilnahme kostet inklusive Busfahrt, Besichtigung der Straußenfarm und des Mittagessens 36 Euro. Anmeldungen bis 27. Juni bei Peter Mahr unter 02183 6381.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Der Ansteler Senioren-Klub besucht eine Straußenfarm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.