| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Der Geflügelhof will Forschung ausbauen

Rommerskirchen. In der Innovationsregion Rheinisches Revier setzt die Gemeinde auf moderne Landwirtschaft.

Auch wenn die Zahl der Bauern sich in den vergangenen Jahrzehnten deutlich verringert hat, wird Rommerskirchen auch künftig eine landwirtschaftlich geprägte Gemeinde bleiben. Mit diesem Pfund will das Rathaus angesichts des Strukturwandels in der Braunkohleregion wuchern.

Das Stichwort lautet dort "zukunftsorientierte Landwirtschaft". Wie Wirtschaftsförderin Bele Hoppe sagt, "verstehen wir darunter nicht mehr allein die traditionelle Landwirtschaft, sondern beziehen vielfältige Aspekte der Technisierung, der Wertschöpfungskette, der Forschung und Entwicklung mit ein." Die Gemeinde engagiert sich im Rahmen der Innovationregion Rheinische Revier (IRR), die diesen Strukturwandel mit konkreten Projekten flankieren will. "Dabei wird sich Rommerskirchen auf vorhandene Stärken konzentrieren", sagt Bürgermeister Martin Mertens. Die lägen unverkennbar auch in einer "zukunftsorientierten Landwirtschaft", so Mertens. Er hofft, dass die sieben eingereichten Projektskizzen die IRR-Verantwortlichen überzeugen und die Gemeinde auch Hilfe bei deren Förderung erhält.

Sowohl das Planungsamt als auch die Wirtschaftsförderung sind in enger Kooperation und angesichts zahlreicher Gespräche mit lokalen und regionalen Akteuren im Begriff, ein Konzept auszuarbeiten. Zu den wichtigsten Ansprechpartnern vor Ort zählen etwa der Wissenschaftliche Geflügelhof in Sinsteden oder die Dependance der Buir-Bliesheimer Agrargenossenschaft mit ihren vor wenigen Jahren errichteten Großsilos am Ortsausgang von Rommerskirchen.

Ein besonders interessant klingendes Projekt könnte "Open Science im Hühnerstall" heißen: Der seit elf Jahren in der Gemeinde ansässige Wissenschaftliche Geflügelhof ist dank seiner Zusammenarbeit mit den Unis in Köln, Bonn und Düsseldorf und vieler dort tätigen Studenten nicht nur Züchtern, sondern auch Forschern ein fester Begriff.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Der Geflügelhof will Forschung ausbauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.