| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Deutsches Rotes Kreuz ehrt Blutspender

Rommerskirchen: Deutsches Rotes Kreuz ehrt Blutspender
DRK-Vorsitzende Rosemarie Neuen, Marlies Seligmann, Michael Odenthal und Marlene Schnelting (v.l.) FOTO: Salzburg
Rommerskirchen. 2017 war ein durchaus erfolgreiches Jahr: Bei den DRK-Blutspendeterminen gab es 450 Spender.

Goldene Ehrennadeln inklusive eines Brillanten nebst der dazu gehörigen Urkunde gab es jetzt bei der traditionellen Blutspenderehrung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Café Stüffje des Kreiskulturzentrums in gleich drei Fällen. Marlies Seligmann, Michael Odenthal und Ralf Schumacher haben jeweils 100 mal einen halben Liter ihres Bluts gespendet.

Auf 75 Blutspenden bringt es mittlerweile Franz Josef Marx, während fünf Spender in dieser Hinsicht ihr Goldjubiläum feiern konnten. Neben Dieter Herbrand und Stefan Velden sind dies Franz-Theo Kratz, Volker Preß sowie Ralf Koenen. Jeweils 25 mal Blut gespendet haben Gabriele Schmitz und Guido Breuer. Alle Geehrten bringen es gemeinsam auf insgesamt 675 Spenden, was bei jeweils einem halben Liter abgenommenen Bluts bedeutet, dass sie etwas mehr als 337 Liter ihres Lebenssafts für die Rettung ander zur Verfügung gestellt haben.

Für Rosemarie Neuen, Vorsitzende des DRK-Ortsverbands, und ihre Stellvertreterin Marlene Schnelting laufen derweil die Vorbereitungen für die beiden traditionell sehr ergiebigen Spendentermine am Jahresende. Kommenden Freitag, 8. Dezember, kann von 16 bis 20 Uhr in der Pausenhalle der Gillbachschule am Nettesheimer Weg Blut gespendet werden. Ein weiterer Termin ist für Freitag, 29. Dezember, an gleicher Stelle während desselben Zeitraums geplant. Für Rosemarie Neuen (80) und Marlene Schnelting (79) sind es die beiden letzten Blutspendeterminen, die sie federführend organisieren. Wie berichtet, wollen sich die beiden aus Altersgründen von ihren Ämtern zurückziehen. 2018 soll dann nach den Worten von Marlene Schnelting "sondiert werden", wer künftig die Führung des aktuell 13 Mitglieder starken und neben den Blutspendeterminen auch bei den Seniorenfahrten der Gemeinde aktiven DRK- Ortsverbands übernehmen soll.

(S.M.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Deutsches Rotes Kreuz ehrt Blutspender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.