| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Die Tafel plant für August ein Internationales Kinderfest

Rommerskirchen. Die Rommerskirchener Tafel will in diesem Jahr erstmals ein Sommerfest für die Kinder ihrer Kunden feiern. Wie die Tafel-Vorsitzende Heike Hendrich sagt, ist dies die einzig sinnvolle Alternative zu den bislang stets in den Sommerferien unternommenen Tagesausflügen. Inzwischen betreut die Tafel nämlich so viele Kinder, dass für einen neuerlichen Ausflug mehrere Busse hätten gechartert werden müssen.

Das "Internationale Tafelfest", zu dem Heike Hendrich 200 bis 300 Kinder sowie weitere Besucher erwartet, soll am Samstag, 13. August, in der Zeit zwischen 12 und 17 Uhr auf dem Gelände der Gillbachschule am Nettesheimer Weg stattfinden. In dieser Form wird es erstmals gefeiert, wobei es der Vorsitzenden zufolge auch schon längere Zeit her ist, dass die Tafel einem größeren Publikum ihr Wirken präsentiert hat.

In der Vorweihnachtszeit 2013 waren letztmals interessierte Bürger eingeladen, das Tafel-Domizil an der Bahnstraße bei einer Adventsfeier zu besichtigen. Das Feiern stand dann im Oktober 2015 beim Benefizkonzert für die Tafel-Kids ganz im Vordergrund - wobei Heike Hendrich zufolge mit dem damals erzielten Erlös das diesjährige Sommerfest finanziert werden soll. Ein Benefizkonzert soll es 2016 nicht geben - die Tafel-Helfer haben zuviel zu tun.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Die Tafel plant für August ein Internationales Kinderfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.