| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
DRK ehrt seine treuen Blutspender

Rommerskirchen. Die Zahl der Blutspenden ist schon seit einigen Jahren stark rückläufig.

Vor und nach Weihnachten bittet der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) auch in diesem Jahr wieder um Blutspenden. Die Helferinnen stehen am 11. und am 30. Dezember jeweils zwischen 16 und 20 Uhr in der Gillbachschule bereit. Blutspender werden gebeten, neben ihrem Personalausweis auch ihren Blutspenderausweis mitzubringen. Die DRK-Mitglieder um die Vorsitzende Rosemarie Neuen haben kürzlich wieder die diesjährigen Blutspendejubilare geehrt und waren dabei erstmals im Sinstedener "Café Stüffje" zu Gast.

Sieben treue Spender konnten ein Jubiläum feiern und wurden mit Präsentkörben und/oder Ehrenzeichen ausgestattet. "Spitzenreiter" war Heinz Kemper aus Gohr, der inzwischen 100 Mal gespendet hat. 75 Mal haben Marlene Wojtkowiak und Peter Flug an den DRK-Spendeterminen teilgenommen. 50 Mal hat Peter Schmitz jeweils einen halben Liter Lebenssaft zur Verfügung gestellt. Jeweils 25 Mal taten dies Marlies Netten und Margarete Rappel.

Zu kämpfen haben die 14 Aktiven des DRK-Ortsverbands nicht allein mit Nachwuchsmangel. Auch die Spender sind in den vergangenen Jahren weniger geworden: Waren es 2013 noch 463, ging die Zahl 2014 auf 410 zurück. 2015 waren es bislang nicht mehr als 200 Spender - was sich bei den beiden Terminen im Dezember noch einmal möglichst deutlich verbessern soll.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: DRK ehrt seine treuen Blutspender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.