| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Endausbau Gillbachstraße hat begonnen

Rommerskirchen. Die Fertigstellung der Straßen in dem Neubaugebiet wird in die Sommerferien hinein andauern.

Endspurt an der Gillbachstraße: Es war alles andere als ein bloßer Sturm im Wasserglas, als im Oktober 2013 ein regelrechter "Run" auf die 64 Bauflächen im Gebiet Gillbachstraße einsetzte. Nicht nur Einheimische, sondern erstmals auch Menschen, die nicht in Rommerskirchen wohnen, hatten sogar im Rathaus übernachtet, um sich eine Kaufoption zu sichern. 31 Grundstücke waren damals binnen Wochenfrist vergeben. Die meisten Interessenten haben dann von ihrer seinerzeit erworbenen Kaufoption auch tatsächlich Gebrauch gemacht und gebaut.

Inzwischen hat der Endausbau des Baugebiets begonnen, der bis zu den Sommerferien dauern soll. "Hierbei legen wir besonderen Wert auf die Verkehrssicherheit", betont Bürgermeister Martin Mertens nicht zuletzt mit Blick auf die benachbarte Gillbachgrundschule. Gestartet sind die Arbeiten an der Mozartstraße sowie am Nettesheimer Weg. Die Lisztstraße, die Brahmsstraße, die Beethovenstraße und die Händelstraße werden ebenso wie die Schumann- und die Mozartstraße gepflastert und verkehrsberuhigt ausgebaut. Der Nettesheimer Weg und die Käthe-Kollwitz- Straße werden asphaltiert und mit Gehwegen ausgestattet, um auch den Bedürfnissen von Fußgängern Rechnung zu tragen. "Die Sommerferien werden genutzt, die Asphaltarbeiten durchzuführen, um so den Schulbetrieb nicht unnötig zu behindern", erläutert Tiefbauamtsleiter Rudolf Reimert.

Der Endausbau erfolgt in mehreren Schritten. Zuerst wird der sogenannte Rahmen gesetzt, wobei Bord- und Randsteine angebracht werden. Zudem gilt es, den Unterbau für die Pflasterung vorzubereiten. Anschließend erfolgt die Herstellung der Gehwege und Pflasterstraßen.

Insgesamt werden mehr als 2000 Quadratmeter Asphaltstraßen sowie mehr als 6500 Quadratmeter Pflasterstraßen und Gehwege ausgebaut. Um der Verkehrssicherheit weiter Rechnung zu tragen, werden im Zuge des Endausbaus außerdem rund 30 neue Straßenleuchten installiert. Sollte es im Bereich der Anlieger zu Fragen kommen, steht das telefonisch unter 02183 80035 zu erreichende Tiefbauamt der Gemeinde zur Verfügung.

Bereits vor Beginn der Arbeiten sind die betroffenen Anwohner mit detaillierten Bürgerinformationen versehen worden.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Endausbau Gillbachstraße hat begonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.