| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Enorme Wasserfluten an Hellenbergstraße

Rommerskirchen. An der Hellenbergstraße wurden am Donnerstagabend acht Grundstücke völlig überschwemmt.

Eigentlich war Rolf Moser aus Villau mit seiner Frau Waltraud am Donnerstagabend zum Essen eingeladen. Als er sein Haus gegen 19.30 Uhr verließ, beunruhigten ihn die Pfützen in seinem Garten nur mäßig. Als er um 21 Uhr eilends an die Hellenbergstraße zurückkehrte, stand nicht nur sein Garten völlig unter Wasser.

Der heftige Dauerregen hatte dazu geführt, dass das Wasser angesichts der abschüssigen Felder acht Grundstücke zumindest im rückwärtigen Bereich restlos überschwemmte. In Mosers Keller stand das Wasser gut 20 Zentimeter hoch: "Kühlschrank und -truhe sind hinüber", lautete am späten Abend Mosers erste Schadensmeldung. "In der Scheune hatte ich 30 Masthühner, die sind alle kaputt", so der Villauer, nach dessen Worten eine ähnlich dramatische Überschwemmung gut 25 Jahre her ist. Er ist sich sicher, dass angesichts der in den Garten geschwemmten Düngemittel "hier bis ins nächste Jahr hinein nichts mehr wachsen wird."

Der stellvertretende Feuerwehrchef Werner Bauer war mit knapp 30 Florianern aus Nettesheim und Widdeshoven und fünf Fahrzeugen vor Ort. Zunächst war nicht ans Leerpumpen von Kellern und Gärten zu denken, vielmehr galt es, die Ursache zu bekämpfen und durch Pumpaktionen das nachdrängende Wasser aus den Feldern zu verringer. Gefragt war die Feuerwehr Donnerstagnacht schließlich auch in der Nettesheimer Martinusstraße.

Auch am Eckumer Bahnhof war die Feuerwehr am Einsatz - diesmal jedoch ohne Nachtwache. "Die Pumpen haben funktioniert. ", sagt Rathaussprecher Elmar Gasten. Die Züge konnten den Bahnhof anfahren, auch wenn sich die Passagiere in der Unterführung nasse Füße holten. "Der Pegel konnte nicht über zwei Zentimeter steigen", so Gasten. Mit der Bahn will die Gemeinde nun darüber verhandeln, angesichts weiter zu erwartender Unwetter einen Steg anzulegen.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Enorme Wasserfluten an Hellenbergstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.