| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Erste Lesenacht für Mädchen war ein voller Erfolg

Rommerskirchen. Ganz schön frech: Mit einem flotten Hexenspruch wird Monsignore Franz Josef Freericks kurzerhand in eine Maus verwandelt. Doch dann plagt die 18 "Junghexen" im Grundschulalter, die an der ersten Lesenacht für Mädchen der Katholischen Öffentlichen Bücherei St. Peter teilnahmen, wohl doch das schlechte Gewissen, und flugs wird der Geistliche wieder "befreit".

So lustig ging es zu bei der Veranstaltung im Pfarrzentrum unter dem Titel "Die Hexen sind los", zu der die Mädchen teilweise schon in voller "Hexenmontur" erschienen waren. Die Kinder durften zunächst ihr Wissen über Hexen erzählen und bekamen weitere Informationen zu dem Thema. Dann ging es los, eifrig wurden Hüte gebastelt, Hexensprüche gesucht und im Hexenbuch aufgeschrieben. In der Bücherei fanden die Mädchen ein rund 50 Titel umfassendes Angebot an Lesestoff in Form von Geschichten oder Sachbüchern zu Hexen.

Auf der Pfarrwiese wurde nach dem gemeinsamen Abendessen ein Hexentanz angeboten. Und nachdem die ermüdeten Kinder sich im Pfarrheim hingelegt hatten, wurden noch spannende Geschichten der Hexe "Flora Flitzebesen" vorgelesen. Am Morgen wurden die Bastelarbeiten abgeschlossen und der Wunsch nach einer weiteren Lesenacht geäußert - Beleg dafür, dass Bücherei-Leiterin Irmtrud Schwedler und ihr Team den Nerv der Mädchen getroffen haben.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Erste Lesenacht für Mädchen war ein voller Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.