| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Fahrgäste können neue Bahnhofstreppe zu den Gleisen nutzen

Rommerskirchen: Fahrgäste können neue Bahnhofstreppe zu den Gleisen nutzen
Bahnkunden können inzwischen die neue Treppe am Bahnhof nutzen. Bald soll auch die Rampe fertig sein. FOTO: Tinter; Anja (ati)
Rommerskirchen. In einigen Wochen soll am neu gestalteten Bahnhof in Eckum auch die zwecks Barrierefreiheit nötige Rampe fertig sein.

Statt über eine dunkle und verwinkelte Ecktreppe geht es nun über eine saubere, sichere und helle neue Treppenanlage zu den Bahngleisen. Gemeinsam mit Mitarbeitern der beteiligten Unternehmen hat Bürgermeister Martin Mertens die in den vergangenen Monaten fertiggestellte Bahnhofstreppe für die öffentliche Nutzung freigegeben.

In wenigen Wochen soll nun auch die Rampenanlage in Betrieb gehen, die einen barrierefreien Abstieg in die Unterführung ermöglicht. Damit hätte dann die Gemeinde ihren Part bei der Umgestaltung des Bahnhofs gespielt. 2016 will die Deutsche Bahn den geplanten Aufzug errichten, so dass damit der Zugang zum Bahnhof komplett barrierefrei wäre.

Die barrierefreie Umgestaltung war eine der Voraussetzungen dafür, dass das 3,1 Millionen Euro teuere Umbauprojekt mit 2,3 Millionen Euro bezuschusst wird. Ist der Bahnhof erst einmal barrierefrei, dann "ist das ein enormer Gewinn für Eltern mit Kinderwagen, Menschen mit Gehbehinderungen sowie Reisende mit schweren Koffern", sagt der Bürgermeister. Martin Mertens freut sich, "dass es uns nun so schnell gelungen ist, die moderne Treppenanlage fertigzustellen".

Nachdem die Firma Tholen im vergangenen Herbst die Arbeiten als Generalunternehmer eingestellt hatte, wurden sie seit Juni wieder weitergeführt und konnten binnen drei Monaten abgeschlossen werden. Die Gemeinde warf Tholen mangelhafte Bauausführung vor, das Unternehmen räumte allenfalls "Mängelchen" ein und klagt vor dem Landgericht Mönchengladbach auf die Zahlung von 300.000 Euro. Wann es darüber zu einem Prozess kommt, ist derzeit noch ungewiss. Dem Finale der Bauarbeiten waren wegen der Baumängel langwierige Verhandlungen mit der Bahn und dem Eisenbahnbundesamt vorangegangen. Noch in diesem Jahr soll nach Auskunft der Gemeinde die feierliche Eröffnung der gesamten Treppen- und Rampenanlage erfolgen.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Fahrgäste können neue Bahnhofstreppe zu den Gleisen nutzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.