| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Feuerwehr-Anbau kostet 1,3 Millionen Euro

Rommerskirchen. Bürgermeister kündigt zudem die Anschaffung neuer Einsatzfahrzeuge für die Brandbekämpfer an.

"Wir wollen, dass Sie Ihre Aufgaben bestmöglich bewältigen können." Diese Worte von Martin Mertens werden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr gern gehört haben. Mit ihnen kündigte der Bürgermeister beim jährlichen Ehrenabend der Brandbekämpfer jetzt größere Investitionen in deren Ausrüstung und Unterbringung an.

Beim schon länger geplanten Anbau an das Feuerwehrgerätehaus mit integrierter Rettungswache sei man "jetzt am Ziel angekommen", so Mertens. Mit der Baugenehmigung wird in den nächsten Wochen gerechnet, so dass die Arbeiten für das voraussichtlich 1,3 Millionen Euro teure Projekt im März beginnen und im Idealfall zum Jahresende 2017 abgeschlossen sein könnten. Bereits in der Ausschreibung befinde sich ein neues Logistikfahrzeug für 310.000 Euro, dessen Vergabe in der nächsten Ratssitzung am 8. Dezember beschlossen werden soll. Zusätzlich soll im kommenden Jahr noch ein neues Tanklöschfahrzeug mit einem Fassungsvermögen von 3000 Litern Wasser angeschafft werden, das mit weiteren 240.000 Euro zu Buche schlägt.

Beim Ehrenabend zog die Freiwillige Wehr auch eine erste Bilanz für das Jahr 2016. Bis Mitte Oktober verzeichnete sie 122 Einsätze, wobei es sich in 24 Fällen um Brandmeldealarmierungen handelte und in 98 Fällen um technische Hilfeleistung.

Der Vorsitzende des Verbandes der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss, Stefan Meuter, betonte bei seiner Ansprache, dass die Feuerwehr in Rommerskirchen im landesweiten Vergleich über einen hohen Prozentsatz an ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen verfüge. Im Rahmen der Versammlung ehrte er den Leiter der örtlichen Wehr, Gemeindebrandinspektor Werner Bauer, mit der bronzenen Ehrennadel und Hauptbrandmeister Ralf Bonaventura mit der silbernen Ehrennadel. Anschließend nahm Bauer verschiedene Ernennungen vor.

(bero)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Feuerwehr-Anbau kostet 1,3 Millionen Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.