| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Freericks führt zum letzten Mal Polizeiwallfahrt an

Rommerskirchen. Unter dem Motto "Mit Freude umgürtet" startete die 25. Fußwahlfahrt der Polizeiseelsorge des Erzbistums Köln bei strahlendem Sonnenschein in Brühl. Zum letzten Mal brachen die 34 Polizisten unter der Leitung von Dechant Franz Josef Freericks, der in Ruhestand geht, zu Fuß in Richtung Trier zur Matthiasbasilika auf.

Nach einem kurzen Weg bis hinter Schloss Falkenlust, bestiegen die Pilger dort einen Bus, der sie zur Waldkapelle nach Rheinbach brachte, wo die Wallfahrt eröffnet wurde. Bei der ersten Meditationsrunde stellten sich alle Teilnehmer vor und berichteten über ihre Verknüpfungen mit dem Leitsatz der Fußwallfahrt. Die erste Etappe führte über Hilberath und Kreuzberg hoch zur Nürnburg zum Afelskreuz, bei dem man über Freudenkiller nachdachte. Zum Abschluss des ersten Tages brachte der Polizeibus alle Teilnehmer zum Kloster Himmerod. Bei bestem Wetter startete die Gruppe den zweiten Tag in Daun am Gemündener Maar. Der Weg führte die Pilger den restlichen Tag durch das Liesertal zur Lebensbaumkirche. Den dritten Tag begonnen die Polizisten mit einem Gottesdienst, ehe sie vorbei an der Viktoriaquelle zu den Moselhöhen weiterzogen.

In diesem Jahr trug Dechant Freericks zum Anlass seiner letzten Polizeiwallfahrt das von den Wallfahrern selbstgestaltete Pilgerkreuz. In Trier angekommen wurde die Gruppe unter Glockengeläut in der Matthiasbasilika empfangen. Damit war die Planung der beiden Organisatoren Thomas Kneier und Frank Görges, die über 100 Kilometer in drei Tagen zu absolvieren, aufgegangen. Am Abschlusstag führte Pilgerpater Athanasius die Polizeipilger durch die Basilika mit der Krypta und der Grabkapelle des Apostels Matthias. Zuletzt übergab die Gruppe ein selbstgestaltetes Erinnerungszeichen der Wallfahrt an den Pater der Basilika und bedankte sich nach einem Stadtrundgang durch Trier bei Dechant Freericks mit einigen regionalen Köstlichkeiten. Im kommenden Jahr können die Polizisten vom 26. bis 29. September zur Matthiasbasilika pilgern.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Freericks führt zum letzten Mal Polizeiwallfahrt an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.