| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
"Fressköpp" werben fürs kölsche Liedgut

Rommerskirchen: "Fressköpp" werben fürs kölsche Liedgut
Die "Fressköpp" : Manfred König, Holger Hambloch, Markus Rösgen und Wolfgang König (v.l.). FOTO: Fressköpp
Rommerskirchen. Die Ansteler Band ist aus dem Dreigestirn der Session 2004/2005 hervorgegangen.

Als "singendes Dreigestirn" waren Markus Rösgen, Hubert Wißdorf und Holger Hambloch in der Karnevalssession 2004/2005 durch die Region gezogen. Am Aschermittwoch 2005 war damals längst noch nicht alles vorbei, denn das Dreigestirn mutierte nicht allein zu Anstels erster und einziger Boy-Group, sondern aus musikalischen Gründen auch zum "Fünfgestirn": Schlagzeuger Wolfgang König und Keyboarder Manfred König sind "Fressköpp" der ersten Stunde. Ihren einprägsamen Namen hat sich die Band übrigens in Anlehnung an das kölsche Original Johann Anton Klütsch (1778-1845) alias der "Fressklötsch" selbst verliehen.

Bei den Ansteler "Burgrittern" fiel jetzt auch für die "Fressköpp" der Startschuss in die neue Karnevalssession, wobei sich ihr Wirken indes längst nicht mehr auf die "fünfte Jahreszeit" beschränkt: Neben Karnevalsklassikern und Sessionshits sind sie mit gecoverten Ohrwürmer ebenso auf der Bühne präsent wie mit eigenen Liedern. Unlängst erst waren die Ansteler Musiker bei einem "Kölschen Abend" in Brunsbüttel zu Gast und begeisterten die Anhänger des Rheinlands im hohen Norden der Republik. "Es gibt dort oben eine richtig große Szene dafür", sagt Markus Rösgen, den die Resonanz überrascht hat.

Gelegentliche Gastspiele bei den "Fressköpp" gibt mit Jochen Oberlack ein weiterer Ansteler - auch wenn dies dem Chef der Produktionsgesellschaft Bellerophon und bekennenden Independent-Rocker kaum jemand zugetraut hätte, der seiner Abneigung gegen kommerzialisierte Massenware beredten Ausdruck zu verleihen weiß. "Er entscheidet selbst, wann er spielt", sagt Wolfgang König. Das große Finale der "Fressköpp" findet an Weiberfastnacht 2018 statt, wenn sie bei der Party im Rewe-Zelt von Franz-Günther Herbel im Center am Park alle Register ziehen.

(S.M.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: "Fressköpp" werben fürs kölsche Liedgut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.